40.000

NeuwiedKeine Netto-Neuverschuldung für Investitionen

Ulf Steffenfauseweh

Trotz des hohen Defizits stehen im Haushaltsplan für 2018 etliche Investitionen. Insgesamt sind 10,7 Millionen Euro angesetzt. Davon sollen 7,5 Millionen Euro aus verschiedenen Fördertöpfen und Anwohnerbeiträgen zurückfließen. Da die Stadt 3,2 Millionen Euro an Investitionskrediten tilgt, hält sie sich folglich an die Maßgabe, in diesem Bereich ohne Netto-Neuverschuldung auszukommen. Hier die wichtigsten Maßnahmen:

Marienschule: Für den Neubau der Turnhalle sind in diesem Jahr 2 Millionen Euro angesetzt. 1,8 Millionen sollen aus dem kommunalen Investitionsprogramm zurückfließen. Wie Einig erklärt, ist es Ziel der ...

Lesezeit für diesen Artikel (438 Wörter): 1 Minute, 54 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Montag

4°C - 9°C
Dienstag

0°C - 6°C
Mittwoch

0°C - 4°C
Donnerstag

-1°C - 4°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Das Wetter in Koblenz
Montag

3°C - 8°C
Dienstag

0°C - 6°C
Mittwoch

0°C - 4°C
Donnerstag

-1°C - 4°C
Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!