Archivierter Artikel vom 30.05.2010, 17:41 Uhr
Plus
Reykjavik

Kein Witz: Spaß-Partei gewinnt Wahl in Islands Hauptstadt

Eine nach der Finanzkrise neu gegründete Spaß-Partei hat bei Kommunalwahlen in Island auf Anhieb die Mehrheit in der Hauptstadt Reykjavik erobert. Wie der Rundfunksender RUV am Sonntag meldete, holte die „Beste Partei“ („Besti flokkurinn “) des TV-Komikers Jón Gnarr bei der Abstimmung am Wochenende 34,7 Prozent.