Archivierter Artikel vom 16.12.2011, 20:16 Uhr
São Paulo

In Brasilien: Adolf Hitler will neuen Namen

In Brasilien ist ein angehender Student zu ungewolltem Internet-Ruhm gelangt. Der Grund ist sein Name: Der 21-Jährige heißt Adolf Hitler Souza Mendes – noch.

São Paulo – In Brasilien ist ein angehender Student zu ungewolltem Internet-Ruhm gelangt. Der Grund ist sein Name: Der 21-Jährige heißt Adolf Hitler Souza Mendes – noch.

Der Brasilianer hatte sich um einen Studienplatz an der Universität Rio Grande do Norte in Natal beworben. Sein Name stand – wie mehr als 1500 andere auch – auf der Liste der Kandidaten, die den Sprung in die zweite Bewerbungsrunde schafften. Die Hochschule stellte die Liste auf ihre Internetseite.

Damit begann das Unheil für den jungen Mann. In Windeseile machte der Eintrag die Runde in den Sozialen Netzwerken, die sich da mal wieder asozial zeigten: Der junge Mann wird gehänselt und gemobbt. Er will den Namen nun ändern lassen.

Warum seine Eltern ihm diesen Namen gaben und die Behörden ihn akzeptierten, ist schleierhaft. Die brasilianische Zeitung Globo berichtet, dass der Vater den Namen gegen den Willen der Mutter durchgesetzt hatte.

Der 21-Jähriger erklärte, dass er nun Angst hat vor den Reaktionen, die der Name hervorruft. „Das ist noch nie passiert.“ Als Kind habe er in einem Dörfchen im Landesinnern gewohnt. „Dort kannten nur wenige die Geschichte Hitlers.“ An der Universität werde er aber mit mehr Vorurteilen zu kämpfen haben. Ein Anwalt sagte, die Namensgebung sei von Beginn an falsch gewesen und eine Änderung unproblematisch.

In den USA haben die Behörden einem Ehepaar das Sorgerecht für drei Kinder entzogen, die alle Namen mit Nazi-Bezug tragen. Dieser Fall war öffentlich geworden, als sich ein Supermarkt geweigert hatte, einen Geburtstagkuchen für den kleinen Adolf Hitler mit dessen Namen zu backen. Die Geschwister heißen JoyceLynn Aryan Nation und Honszlynn Hinler.

„Ein Name ist ein Name“, hatte der Vater gesagt und sich über fehlende Freiheit in den USA beklagt. Er hatte erklärt, den Sohn nach Adolf Hitler genannt zu haben, weil ihm der Name gefällt „und sonst niemand auf der Welt“ ihn trägt. Da wird er jetzt dem 21-jährigen Brasilianer die Daumen drücken...