„Ihre Entscheidung erstaunt, verwundert und macht betroffen.“

Bürgermeister Wolfgang Schneider in einem Brief an die Rentenversicherung.

Anzeige