Archivierter Artikel vom 12.11.2012, 18:24 Uhr
Saarbrücken

Highspeed Internet – das Büro auf dem Beifahrersitz

Mit einem mobilen Büro auf dem Beifahrersitz ist am Montag ein Mann auf der Autobahn 8 bei Friedrichsthal im Saarland von der Polizei gestoppt worden. Auf einem kleinen Gerüst hatte der 35-Jährige einen Laptop, einen Drucker sowie einen Spannungswandler abgestellt.

Langeweile bei langen Autobahnfahrten? In diesem Fahrzeug sicher nicht!
Langeweile bei langen Autobahnfahrten? In diesem Fahrzeug sicher nicht!

Hier gibt es einen neuen Text mit aktualisierten Infos

Zudem hingen an der Windschutzscheibe des Autos laut Polizeiangaben zwei Handys, ein Navigationsgerät und ein GPS-Empfänger. Aufgefallen war der Mann aus Baden-Württemberg, als er mit 130 Stundenkilometern ein Fahrzeug überholte. Erlaubt war Tempo 100. Ihn erwartet wegen zu schneller Fahrt und nicht ordnungsgemäß gesicherter Ladung ein Bußgeld von 120 Euro. Was der Mann beruflich macht, war zunächst nicht zu erfahren – aber man dürfte ihn in seinem Büro immer zügig erreichen.

Nach einer gerade veröffentlichten Umfrage im Auftrag der Versicherung Cosmos Direkt regen sich 45 Prozent der 18- bis 29-Jährigen über Handy-Nutzer am Steuer auf. 24 Prozent erklärten in der gleichen Umfrage, selbst auch zu telefonieren. Zu Laptopnutzung am Steuer war nicht gefragt worden.