Archivierter Artikel vom 07.07.2010, 16:57 Uhr
Plus

Fußball-WM als Integrations-Motor?

Johannesburg/Berlin – Sami Khediras Vater kommt aus Tunesien. Lukas Podolski wurde wie Miroslav Klose in Polen geboren. Mesut Özils Eltern stammen aus der Türkei, Jerome Boatengs Vater aus Ghana. Viele Leistungsträger der umjubelten deutschen Nationalmannschaft bei dieser WM haben das, was Politiker „Migrationshintergrund“ nennen. Sind der Erfolg der Kicker und die gesellschaftliche Akzeptanz, die sie verdienen, eine Chance für die Integration?

Lesezeit: 3 Minuten
+ 18 weitere Artikel zum Thema