Forst bringt 11 000 Euro ein

Auch der Forstwirtschaftsplan für 2018 ist in der jüngsten Sitzung des Unkeler Stadtrats einstimmig beschlossen worden. Einem Ertrag in Höhe von rund 58 000 Euro steht ein Aufwand von circa 47.000 Euro gegenüber. Den Löwenanteil bei den Ausgaben macht die Holzproduktion aus, die mit rund 24.000 Euro zu Buche schlägt.

Was den sonstigen Forstbetrieb betrifft, steht als größter Ausgabenposten die Waldbegründung beziehungsweise Waldpflege mit rund 8700 Euro im Plan. Unterm Strich rechnet Thomas Tullius vom Forstamt Dierdorf, der dem Gremium die Eckdaten des Wirtschaftsplans erläuterte, für 2018 mit einem Überschuss von knapp 11.000 Euro. Für dieses Jahr beläuft er sich Tullius zufolge auf rund 12.000 Euro. sm