„Es gehörte zu den Hauptspäßen dabei zu sein, wenn im Unterdorf die Polizei war und oben knallte und pfefferte es, was es nur wollte.“

Heimatkundler Otto Runkel über den Brauch des Neujahrsschießens.