Archivierter Artikel vom 07.09.2011, 11:19 Uhr
Rheinland-Pfalz

Entspannt bloggen: Rheinland-Pfalz sucht Wohlfühlscouts Blogger Internet

Von Wellness-Hotel zu Wellness-Hotel, von Anwendung zu Anwendung: Rheinland-Pfalz sucht „Wohlfühlscouts“, die mit einer Begleitperson die Angebote in Land testen und im Netz davon berichten.

Lesezeit: 2 Minuten
Entspannen, entschleunigen, genießen – aber dann bitte auch darüber berichten: Rheinland-Pfalz sucht Wohlfühlscouts.
Entspannen, entschleunigen, genießen – aber dann bitte auch darüber berichten: Rheinland-Pfalz sucht Wohlfühlscouts.
Foto: Rheinland-Pfalz Tourismus

Rheinland-Pfalz – Von Wellness-Hotel zu Wellness-Hotel, von Anwendung zu Anwendung: Rheinland-Pfalz sucht „Wohlfühlscouts“, die mit einer Begleitperson die Angebote in Land testen und im Netz davon berichten.

Ein Smartphone wird gestellt, Neugierde ist mitzubringen, erwartet wird Mitteilsamkeit: Die Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH aus Koblenz will mit Deutschlands ersten „Wohlfühlscouts“ in Sozialen Nwetzwerken punkten. Im Zeitraum Januar bis Juni 2012 testen sie gemeinsam mit einer Begleitperson nach Wahl eine Auswahl an Wellness-Hotels und bloggen davon. Wer Scout wird, soll das Netz zumindest mitentscheiden. Julie Schopf, Pressereferentin der Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH, erklärt, was es mit der Aktion auf sich hat.

Jemanden im Internet für sich bloggen zu lassen, das gibt es ja bereits – nur eben noch nicht als Wohlfühlscout. Wie sind Sie denn auf diese Idee gekommen?

Den Einfall, Rheinland Pfalz als Reise- und Genussland auch im Internet stärker zu präsentieren, hatten wir eigentlich schon länger. Uns war es wichtig, dass da Privatmenschen ihre persönlichen Erlebnisse online veröffentlichen, und kein Hotel oder Reiseveranstalter dahinter steht. Solch ein Erfahrungsbericht ist einfach authentischer. Und Social Media wie zum Beispiel Facebook, Twitter oder eben die diversen Blogs wird immer gefragter. Und „Wohlfühlscouts“ sind deutschlandweit bisher einmalig.

Wer ist denn der potentielle Leser des Blogs?

Alle Menschen, die gerne entspannen und genießen. Und alle, die sich gerne vorab in Internet zu diesen Themen informieren möchten. Das geht ab etwa 18 Jahren los bis hin zum Rentner.

Wie machen Sie die Aktion bekannt?

Wir organisieren unter anderem Marketing-Aktionen gemeinsam mit einem Mineralwasser-Unternehmen. So haben sie zum Beispiel bestimmte Aktionsaufkleber auf ihren Mineralwasserflaschen. Und wir schalten Radiospots bei RPR1. Außerdem kleben wir Großflächenplakate im Rheintal. Zusätzlich bewerben wir die Aktion natürlich auch über Twitter, Facebook und unsere Internetseiten.

Und wie kommt die Aktion bislang an?

Bisher haben sich insgesamt 46 Personen, davon 25 Frauen und 21 Männer als Wohlfühl Scout beworben… Wir hoffen es werden noch mehr.

Aber den Sieger darf die Internetgemeinde nicht küren..?

Das ist richtig, weil wir in der Finalrunde schon noch überprüfen wollen, wie gut der Bewerber schreiben und bloggen kann. Aber die jeweils zehn Finalisten von beiden Geschlechtern werden per Abstimmung über das Netz bestimmt.

Christine Helmeke

Mit einem Bild und einem Motivationssatz kann man sich noch bis zum 30.September 2011 unter www.wohlfuehlscout.de bewerben. Die Nutzer stimmen dann per Mausklick auf der Internetseite oder auf Facebook darüber ab, wer von den Bewerbern unter die Top 20 kommt. Aus diesen Finalisten werden dann einen Mann und eine Frau ausgewählt, die auf Reisen gehen dürfen.