Ein Mitmach-Auftritt zum Festabschluss und ein besonderes Konzert im Dezember

Ein Glanzlicht der Valwiger „Apollo-Musiktage“ am Pfingstsamstag und -sonntag ist der Auftritt der „Moselkrampenmusikanten“: Unter dem Oberbegriff „Wer kommt, der spielt“ dürfen alle Blasmusiker aus der Region das Fest am Sonntagabend ab 20 Uhr in einem Spontankonzert abrunden.

Los geht es beim Jubiläum am Samstag um 14 Uhr mit Kaffee und Kuchen, untermalt von Klängen des „Jubilars“. In der Valwiger Kirche spielt der Musikverein um 18 Uhr auch zum Pfingstgottesdienst, ehe er auf dem Festplatz am Moselufer ab 20 Uhr für Spaß und Stimmung sorgt.

Ein Frühschoppenkonzert mit ehemaligen Mitgliedern beginnt am Sonntag um 11 Uhr. Dabei wird es auch Ehrungen geben. Nachmittags unterhält um 15 Uhr das Marionettentheater von Björn Küpper (Eintritt frei). Junge Musik lockt um 16 Uhr, wenn Max Stein und Freunde auftreten. Ein Höhepunkt im Jubiläumsjahr ist das Adventskonzert am Sonntag, 3. Dezember, 19 Uhr, in der Valwiger Kirche. Dann wird unter anderem eine besondere Version des Simon & Garfunkel-Klassikers Sound of Silence zu hören sein.