Plus
Kaiserslautern

Eckel vermisst beim FCK Aufbruchstimmung

Der Aufsichtsrat des Fußball-Zweitligisten 1. FC Kaiserslautern ist gewählt. Dagmar Eckel (49) aus Grumbach bei Lauterecken und Michael Bohn (32) aus Bad Kreuznach haben den Einzug verpasst. Während Bohn mit nur 15 Stimmen unter 16 Kandidaten den letzten Rang belegte, erhielt die Tochter von FCK-Legende Horst Eckel als Zehnte immerhin 219 Stimmen. 535 wären allerdings notwendig gewesen, um in das fünfköpfige Gremium einzuziehen.

Von Martin Köhler
Lesezeit: 2 Minuten
Am Tag nach der Jahreshauptversammlung auf dem Betzenberg erklärte Dagmar Eckel: „Ich habe gekämpft und mein Bestes gegeben. Aber es geht ja nicht um mich persönlich, sondern um den FCK.“ Klar – als das Ergebnis der Aufsichtsratswahl angezeigt wurde, „hat es im ersten Moment sehr weh getan, weil ich wusste, ...