Archivierter Artikel vom 26.01.2017, 16:17 Uhr

Dienststellenleiter hat Erfahrung als Fußballfunktionär

Polizeipräsident Wolfgang Fromm ging auf die Vita Martin Hausens ein. Der 57-Jährige wohnt in Sessenhausen, er hat zwei erwachsene Töchter mit Ehefrau Sabine. 1977 in den Bundesgrenzschutz eingetreten, wechselte er später zur Polizei nach Bonn.

Martin Hausen (links) erhält von Polizeipräsident Wolfgang Fromm die Ernennungsurkunde als Leiter der Polizeiinspektion Diez.
Martin Hausen (links) erhält von Polizeipräsident Wolfgang Fromm die Ernennungsurkunde als Leiter der Polizeiinspektion Diez.
Foto: kat

1989 kam er nach Neuwied, 1992 zur Polizei nach Montabaur, wohin er nach einem Zwischenspiel in Betzdorf wieder zurückkehrte. Er widmete sich der Wirtschafts- und Vermögenskriminalität, bildete später in Koblenz unter anderem rumänische Polizeiführer aus. Zuletzt war er für fünf Jahre stellvertretender Leiter der Dienststelle Hachenburg. Besonders erwähnte Fromm das sportliche und kommunalpolitische Engagement Hausens, etwa als ehemaliger Vizepräsident des Fußballverbands Rheinland und früherer Beigeordneter der VG Wirges. Als wichtigstes Hobby erwähnte er das Reisen. kat