Archivierter Artikel vom 28.10.2013, 07:25 Uhr
Nürburg

Busunfall: Beim Pinkeln hat es geknallt

Es könnte eine der teuersten Pinkelpausen überhaupt sein: Ein Busfahrer hat in Nürburg (Kreis Ahrweiler) während seiner Auszeit auf der Bordtoilette einen Schaden von rund 15.000 Euro verursacht.

Denn der 63-Jährige aus Leipzig hatte auf dem Parkplatz vergessen, die Handbremse anzuziehen. Als er auf dem stillen Örtchen saß, rollte der Bus etwa 70 Meter talabwärts und stieß gegen zwei parkende Autos. Sie wurden erheblich beschädigt.

Auch am Bus entstand äußerlicher Schaden. Zum Glück waren die Fahrgäste vor der Pinkelpause alle ausgestiegen. Ob der Busfahrer außerdem noch ein Knöllchen in Höhe von 25 Euro „wegen des Nichtsicherns“ des Busses zahlen muss, ist noch unklar, sagte ein Polizeisprecher. „Der arme Mann hat ja Schaden genug.“