Bund fördert Sanierung des Marienbads

Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages hat einer Förderung der Sanierung des Marienbades bis zu einer Summe von 3 Millionen Euro zugestimmt. Das haben die beiden heimischen Bundestagsabgeordneten Tanja Machalet (SPD) und Sandra Weeser (FDP) mitgeteilt.

Doch damit fängt laut Bad Marienbergs VG-Bürgermeister Andreas Heidrich die Arbeit für die Kommune erst an. Man freue sich über diese Zusage aus Berlin. Doch nun müssten die lokalen Gremien entscheiden, was im Rahmen der Sanierung alles gemacht werden soll. Erst wenn die Pläne eingereicht seien, erfahre die VG, was tatsächlich gefördert werde. nh