40.000
Aus unserem Archiv

Bürgerbeteiligung und Buga 2031: So geht es jetzt weiter

Schrittweise soll die Bürgerbeteiligung nun bis zur Fertigstellung der Machbarkeitsstudie für die Buga 2031 weitergehen.

Die umfangreiche Ideensammlung des ersten Workshops in St. Goar wird nun vom Planungsteam sortiert und analysiert. Zur nächsten Veranstaltung am Samstag, 13. Mai, ab 11 Uhr im Kulturhaus in Oberwesel wird das Team berichten, wie die den Ideen weiter verarbeitet und konkretisiert werden können. Die abschließende Bearbeitung soll dann am Samstag, 20. Mai, in Boppard erfolgen. Zum Abschluss soll es noch eine feierliche Großveranstaltung am Samstag, 7. Oktober, geben.

Die Entwicklungsagentur Rheinland-Pfalz und das Planungsteam wollen außerdem einen kleineren Beirat mit festen Teilnehmern ins Leben rufen. Dieser soll sich zusammensetzen aus Teens, Schülern, Auszubildenden, jungen Erwachsenen (Studenten), jungen Eltern, Gastronomen, Winzern, ausgewählten Unternehmen sowie lokalpolitischen Vertretern. Hinzu kommen Projekttage des Planungsteams mit Expertengruppen zu Themen wie Mobilität, Tourismus und Gastgewerbe, Wohnen und Regionalentwicklung sowie Institutionen im Welterbe.

Präsentiert werden soll die Machbarkeitsstudie mit allen Details inklusive Organisation und Finanzierung im November. Der Welterbe-Zweckverband könnte die Bewerbung für die Buga 2031 dann offiziell in seiner Versammlung am 28. November beschließen. Im kommenden Jahr könnte dann eine GmbH zur Vorbereitung und Durchführung gegründet werden und alle vorgesehenen Aufgaben mit den in der Studie definierten Partnern übernehmen. aj

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Donnerstag

10°C - 20°C
Donnerstag

°C - °C
Donnerstag

°C - °C
Donnerstag

°C - °C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Was macht Sie glücklich?

Einen Glückssprung haben die Rheinland-Pfälzer und Saarländer gemacht. Dass die Menschen in der Region immer glücklicher werden, ist ein Ergebnis des „Glücksatlas“ der Deutschen Post. Was macht Sie glücklich?

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!