Bildungsstätten müssen Konzept erstellen

Seit dem 1. August 2017 ist eine Verwaltungsvorschrift in Kraft, die von Schulen ein Konzept zur Mobilitäts- und Verkehrserziehung fordert. Darauf macht Andrea Winkelmann, Beraterin beim Pädagogischen Landesinstituts für Verkehrserziehung im Kreis Neuwied, aufmerksam.

„Dazu gehört auch, dass ein Schulwegplan erstellt wird“, sagt sie. Schulen, die Hilfe benötigen oder eine Initiative für den sicheren Schulweg starten möchten, können sich an Winkelmann wenden unter Tel. 02635/3566 oder per E-Mail an andrea.winkelmann@beratung.bildung-rp.de