Archivierter Artikel vom 31.10.2011, 09:05 Uhr
Bad Camberg

Betrunkener Geisterfahrer mit Sattelzug auf der A3

Die Polizei hat am späten Sonntagabend einen stockbetrunkenen Sattelzugfahrer aus dem Verkehr gezogen, der als Geisterfahrer auf der A3 in Richtung Frankfurt unterwegs war. Die Beamten nahmen den 48-Jährigen zur Ausnüchterung in Gewahrsam.

Bad Camberg – Die Polizei hat am späten Sonntagabend einen stockbetrunkenen Sattelzugfahrer aus dem Verkehr gezogen, der als Geisterfahrer auf der A3 in Richtung Frankfurt unterwegs war. Die Beamten nahmen den 48-Jährigen zur Ausnüchterung in Gewahrsam.

Nach Angaben der Polizei war der Kraftfahrer um 23.30 Uhr am Anschluss Bad Camberg West entgegengesetzt zur Fahrtrichtung aufgefahren und hatte seinen Zug rückwärts auf die Rastanlage gesteuert, wobei er gegen die Schutzplanke stieß. Trotz Anhaltezeichen von Zeugen wendete der Fahrer seinen Sattelzug und flüchtete vom Unfallort in Richtung Frankfurt auf die A 3. Die Polizei stellte den Sattelzug bei Medenbach und behielt nach einer Blutentnahme den Führerschein ein. Der entstandene Sachschaden wurde mit 2000 Euro angegeben.