Archivierter Artikel vom 30.03.2012, 11:32 Uhr

Auseinandersetzung nach „Gesäßfoto“

Mainz. Szenen aus dem Mainzer Nachtleben: Ein echter Spaßvogel wollte zwecks „Gesäßfoto“ seinen nackten Hintern in das Gesicht eines Betrunkenen platzieren. Überraschenderweise gab es Streit.

Foto: picture alliance / dpa

Die entsprechende Meldung der Polizei präsentieren wir Ihnen gern im Original:

„Mit betrunkenen und aggressiven Jugendlichen hat es die Polizei an und vor den Wochenenden regelmäßig zu tun. Vor diesem Hintergrund ist, wie bereits berichtet, die Polizei speziell an diesen Tagen mit verstärkten Streifen in der Mainzer Innenstadt unterwegs. So auch in der vergangenen Nacht.

Ein alkoholbedingt völlig Hilfloser lag auf einem Stein vor einer Gaststätte in der Mainzer Innenstadt. Vier ,Spaßvögel', aus dem Kreis der erlebnisorientierten Besucher des Mainzer Nachtlebens (21 bis 24), kamen mit dem Auto vorbei und empfanden es als witzig, mit dem Betrunkenen ein ,Gesäßfoto' zu machen (nackter Hintern in seinem Gesicht).

Dies wiederum fand der 26-jährige Freund des Hilflosen nicht so witzig und stieß den mit dem nackten Hintern weg. Danach kamen die restlichen Pkw-Insassen dazu und die Diskussion wurde körperlich.

Einer aus der Gruppe trat dem 26-Jährigen in den Bauch, wobei aufgrund der Abfolge und des unübersichtlichen Geschehens keiner sagen konnte, wer den Tritt geführt hat. Der 26-Jährige selbst war so betrunken dass er nur noch sagen konnte, dass er angepöbelt wurde, bevor er sich erbrach (auch alkoholbedingt).“