Auktion zugunsten von Kunst und Kultur im Ahrtal bringt 150 000 Euro ein

Großartiger Erfolg für eine Hilfsaktion aus der Kunstszene für die Kunstszene im Ahrtal: Bei der vom Galeristen Marcus Diede gemeinsam mit Beate Reifenscheid, Direktorin des Ludwig Museums Koblenz, organisierten Auktion, für die 32 Künstlerinnen und Künstler insgesamt 42 Werke zur Verfügung gestellt hatten, sind am Mittwoch 150.000 Euro an Einnahmen erzielt worden. Vonseiten des Landes hatte Kulturstaatssekretär Jürgen Hardeck mitgesteigert und auf Werke lokaler Künstler gesetzt. Der Erlös soll Kunst und Kultur im von der Hochwasserkatastrophe betroffenen Gebiet zugutekommen.

Der Gesamtbetrag geht an die Bürgerstiftung der Volksbank Rhein-Ahr-Eifel. Vor dem Hintergrund der Flutkatastrophe hat die Stiftung ihr Engagement zielgenau den Betroffenen in den Katastrophengebieten gewidmet. Über die Verteilung der Spendengelder an Kulturinstitutionen und Kulturschaffende aus dem Ahrtal wird sich das Stiftungskuratorium eng mit einem Expertenkreis aus dem Bereich Kunst und Kultur beraten.