London

14-Jährige bekommt bei Facebook 21 000 Zusagen für Party

Eigentlich wollte sie nur 15 Freunde einladen – doch am Ende hat eine 14-jährige Nutzerrin des Online-Netzwerks Facebook in England 21 000 Zusagen für ihre Geburtstagsparty bekommen. Die 14-jährige Rebecca hatte vermutlich einen Fehler beim Verfassen der Einladung gemacht.

Lesezeit: 1 Minute
Anzeige

London – Eigentlich wollte sie nur 15 Freunde einladen – doch am Ende hat eine 14-jährige Nutzerrin des Online-Netzwerks Facebook in England 21 000 Zusagen für ihre Geburtstagsparty bekommen. Die 14-jährige Rebecca hatte vermutlich einen Fehler beim Verfassen der Einladung gemacht.

Sämtliche Mitgliedern von Facebook konnten Einblick in das Ereignis nehmen, erklärte ein Polizeisprecher am Montag. So viele neue Freunde waren dem Mädchen dann definitiv nicht geheuer: Die Schülerin sagte die Feier ab. Da aber ihre Adresse in der Stadt Harpenden in der Grafschaft Hertfordshire nun bekannt ist, wird die Polizei am Geburtstag des Mädchens im Oktober die Straßen überwachen, falls doch noch Tausende Besucher auftauchen sollten.

Die Polizei hofft, dass das Ganze nicht zum Selbstläufer wird. Kurz nachdem die eigentliche Einladung von der Seite verschwunden war, tauchte am Montag nämlich bereits neben verschiedenen Veranstaltungen, die die Party zum Thema haben, auch eine Seite neu auf – Motto: „HER PARTY WILL GO DOWN IN HISTORY.“

Auf die Gästeliste hatten sich unter anderem Justin Bieber, Stephen Hawking, Susan Boyle, Stevie Wonder and Rick Astley eingetragen – oder zumindest Fakeprofile des Namens. Die britische Boulevard-Zeitung „Sun“ zitiert die Mutter, sie sei stinkwütend: „Rebecca wird sich freuen, wenn sie nach dem Ganzen eine Geburtstagskarte von mir bekommt...“