40.000
Aus unserem Archiv
Rheinland-Pfalz

Radio Group: Ein Herr Lai von den Jungferninseln sollte Geld schicken

Die finanziellen Pirouetten von Radio Group und Schwenk Holding, Betreiber mehrerer hiesiger Radios, beschleunigen sich: Zeitweise sollte Geld von einer Right Believe Group aus den Jungferninseln nach Kaiserslautern fließen – von dort also, wo nicht nur Briefkastenfirmen, sondern auch ein gewisser Herr Lai ansässig ist.

Unternehmer Stephan Schwenk.
Unternehmer Stephan Schwenk.

Von unserer Chefreporterin Ursula Samary

Stephan Schwenk, Herr über 16 lokale Radiosender in Rheinland-Pfalz, Hessen und dem Saarland, bleibt auf der Suche nach Geldgebern. Der Verkauf seiner Villa auf Mallorca zu Jahresbeginn half offenbar nur kurzfristig. Inzwischen hofft er auch auf internationales Kapital.

Nach Unterlagen, die unserer Zeitung vorliegen, sollte Hilfe für Schwenks Radiogruppe von einem karibischen Eiland kommen, das auch für seine vielen Briefkastenfirmen bekannt ist: Ein Überbrückungskredit von immerhin 1,2 Millionen Euro sollte von den fernen Jungferninseln zur in Kaiserslautern ansässigen Radio Group Holding GmbH beziehungsweise Schwenk Medien Holding GmbH fließen. Darlehensgeberin sollte eine Firma mit dem sinnigen Namen Right Believe Group Ltd. (Richtiger Glaube) auf den British Virgin Islands sein, die von einem Herrn Liang Lai vertreten wird. Der Kredit sollte Zeit geben, um mit der erst im Februar in Bayern gegründeten Hehenberger Medien GmbH zu verhandeln. Dieses Unternehmen in Dachau wollte bis zu 51 Prozent der Anteile an der Radiogruppe erwerben.

Aber Geschäftsführerin Xu Wang-Hehenberger sagte auf Anfrage unserer Zeitung, dass sie das geplante Geschäft inzwischen „gestoppt hat“. Nach den Verhandlungen ihres Geschäftsführers von Anfang Juli habe sie in den Verträgen „Warnsignale“ erkannt, die nicht auf eine dauerhaft vertrauensvolle Zusammenarbeit hätten schließen lassen. Sie habe Schwenk geraten, mit den anderen Interessenten zu verhandeln, von denen er ja gesprochen habe.

Hat Schwenk in der Tat schnell Ersatz gefunden? Er erklärt gegenüber unserer Zeitung: „Wir haben uns mit einem zukünftigen Investor geeinigt. Die Unterschrift unter die Verträge wird in Kürze erfolgen. Weitere Aussagen, welcher Investor das ist, möchten wir gerne vertraulich behandeln.“ Wenn jemand allerdings mit mehr als 50 Prozent einsteigen will, könnte bei massiven Änderungen der Besitzverhältnisse auch die Frage auftauchen, ob Lizenzen neu beantragt werden müssen.

Schwenks Gruppe braucht einen solventen Investor. Sie hat offenbar millionenschwere Darlehen und obendrein hohe Verbindlichkeiten gegenüber Lieferanten. Die Media Broadcast drohte zuletzt immer wieder, technische Dienstleistungen für Sender abzuschalten. Zuletzt betraf dies Schwenks Frankfurt Business Radio. Zwischendurch half die Geschäftsführerin von Antenne Bad Kreuznach, Doreen Gesierich, mit einem Kredit über 200 000 Euro aus. Kommentar einer Ex-Mitarbeiterin dazu: „Irgendwie schafft Schwenk es immer wieder.“

Sein Team scheint geduldig, auch ein bisschen „radioverrückt“ zu sein, obwohl es häufig auf Gehälter warten muss. Wenn Mitarbeiter aber zu selbstbewusst auftreten, droht ihnen auch Ärger bis hin zur Kündigung, wie ein Fall im Radio Idar-Oberstein zeigt. Als dort Mitarbeiter einen Betriebsrat wählten, erhielten drei Beschäftigte prompt die Kündigung, wie der Prozessbevollmächtigte von der DGB Rechtsschutz GmbH, Christoph Nagel, unserer Zeitung bestätigt. Dass dies nicht rechtens ist, habe die Kündigungsschutzklage vor dem Arbeitsgericht Mainz mit seiner auswärtigen Kammer in Bad Kreuznach schnell deutlich gemacht. Die Kündigungen wurden zurückgezogen. Schwenk hat sein Ziel aber doch erreicht: Der Betriebsrat legte sein Amt nieder.

Derweil prüft die Staatsanwaltschaft Kaiserslautern seit Mai, ob ein Fall von Insolvenzverschleppung in Schwenks Radiogruppe vorliegt. Die Ermittlungen stehen, so heißt es auf Anfrage, noch am Anfang.

Wirtschaft
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Dienstag

1°C - 7°C
Mittwoch

3°C - 5°C
Donnerstag

2°C - 6°C
Freitag

4°C - 7°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!