Archivierter Artikel vom 27.01.2020, 09:00 Uhr
Kreis Ahrweiler

Nazizeit im Kreis Ahrweiler: Drei Brüder – nur einer entkam der Ermordung

Sie waren Bürger unter Bürgern, Arbeitskollegen, Nachbarn: Juden im Kreis Ahrweiler. So wie Moses Baer, der in der Teichstraße in Dernau einen Viehhandel betrieb und einen Metzgerhandwerksbetrieb führte. Der am Wochenende – auch 1937 noch – in der Gastwirtschaft mit seinen nichtjüdischen Nachbarn Karten spielte.

Frieder Bluhm Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net