Archivierter Artikel vom 26.03.2019, 15:27 Uhr
Roxheim

Zahlreiche Mitglieder wurden geehrt

Kürzlich fand im Vereinslokal Weinhaus Weinsheimer die alljährliche Jahreshauptversammlung des VfL 1976 Roxheim statt.

Das Foto zeigt (von links) den Ersten Vorsitzenden Friedhelm Dörr, Edmund und Ingrid Bürner sowie den Zweiten Vorsitzenden Wolfgang Mörbel.
Das Foto zeigt (von links) den Ersten Vorsitzenden Friedhelm Dörr, Edmund und Ingrid Bürner sowie den Zweiten Vorsitzenden Wolfgang Mörbel.
Foto: VfL 1976 Roxheim

Neben den Berichten der Übungsleiter aus den einzelnen Übungsgruppen, standen mehrere Ehrungen für 25-jährige Vereinsmitgliedschaft auf dem Programm. Im Einzelnen waren dies: Rebecca, Thomas und Reinhold Mähringer, Alexander Bürner, Christian Cipriani und Werner Stark, die alle leider nicht anwesend waren, außerdem Edmund und Ingrid Bürner, die ihre Ehrung entgegennehmen konnten.

In den Berichten des Ersten Vorsitzenden Friedhelm Dörr und des Ersten Kassierers Edmund Bürner wurde festgestellt, dass es dem Verein finanziell gut geht. Die Mitgliederzahl stagniert bei 585, beziehungsweise leicht rückläufig, was jedoch dem allgemeinen Trend entspricht, stehen doch viele Vereine in unmittelbarer Konkurrenz zu Fitnessstudios und sonstigen breit gefächerten Freizeitangeboten.

Friedhelm Dörr konnte in seinem Bericht darauf verweisen, dass sich der VfL Roxheim mit seinem vielfältigen Kursangebot zusätzlich zum regulären Übungsprogramm gut aufgestellt hat. Mehrere Kurse, wie Yoga, Jumping Fitness und Tabata wurden im letzten Jahr erfolgreich durchgeführt und zogen auch immer wieder Nichtmitglieder an. Es ist das erklärte Ziel des Vereins, die Angebotspalette ständig zu erweitern und für alle Sportler interessant zu halten. So ist auch die Kooperation mit dem Anbieter „fit dank baby“ geplant, der Kurse für Mütter und ihre Neugeborenen anbietet. Hierüber sollen Familien Kontakt zu dem Verein bekommen und idealerweise auch längerfristig an den Verein gebunden werden. Dörr dankte ausdrücklich allen Übungsleitern sowie allen Vorstandsmitgliedern für ihr Engagement, ohne das der Verein nicht so erfolgreich bestehen könnte.