Archivierter Artikel vom 22.11.2021, 13:01 Uhr
Bad Sobernheim

Weckmänner und Laternen für Kinder der Felkestadt

Leider gab es auch in diesem Jahr am Martinstag keinen Laternenumzug mit abschließendem Martinsfeuer auf dem Johannisplatz Bad Sobernheim.

Die beiden Grundschüler der Klasse 2a freuten sich über die Überraschung, die Veranstaltungsmanagerin Ully Mathias persönlich vorbeibrachte.
Die beiden Grundschüler der Klasse 2a freuten sich über die Überraschung, die Veranstaltungsmanagerin Ully Mathias persönlich vorbeibrachte.
Foto: privat

Nach Rücksprache mit den Kindergärten hatten die Stadtverantwortlichen von einem großen Umzug mit 1500 bis 2000 Teilnehmern abgesehen. Die Kindergärten und Grundschule vor Ort hatten „St. Martin“ genau wie das Felkestadt-Team aber nicht vergessen und sich dazu auch direkt eine passende Überraschung ausgedacht. Die Stadt hat allen Kindergarten- und Grundschulkindern in Bad Sobernheim einen leckeren Weckmann am Sankt-Martin-Morgen spendiert. Die Weckmänner wurden gemeinsam finanziert mit der Werbegemeinschaft SoAktuell.

Mit vollgepacktem Wagen fuhren Ully Mathias (Veranstaltungsmanagement) und Dorothee Rupp (Stadtmarketing) im Laufe des Vormittags die rund 700 Weckmänner einzeln verpackt, je Klasse und Gruppe konfektioniert in die Einrichtungen. Ergänzt wurde das leckere Backwerk durch einen kleinen Flyer als Gruß von den Sponsoren, der rückseitig eine Bastelvorlage für eine Minilaterne bereithielt. So konnten an diesem Tag zwar keine großen Laternen mit Gesang begleitet durch die Straßen der Felkestadt getragen werden, aber vielleicht fand sich das ein oder andere kleine selbstgebastelte Lichtlein auf einer Fensterbank wieder und man dachte auf diese Weise an die Legende des teilenden, heiligen Martins.

Die Überraschung war gelungen, die Kinder freuten sich und nun hofft das Felkestadt-Team auf 2022 und wünscht sich natürlich ein großes Martinsfeuer mit singenden Kindern wieder zurück auf den heimischen Johannisplatz.