Archivierter Artikel vom 20.09.2021, 13:13 Uhr
Bad Kreuznach

Waldwoche der FBS weckte Begeisterung

„Lernen in der Natur – natürlich lernen“ hieß es bei einer durch und durch unbeschwerten Waldwoche für sechs- bis zwölfjährige Kinder, organisiert von der Caritas-Familienbildungsstätte Bad Kreuznach (FBS).

Von www.caritas-rhn.de/kursangebote

Kath. Familienbildungsstätte Bad Kreuznach

Kath. Familienbildungsstätte Bad Kreuznach

Kath. Familienbildungsstätte Bad Kreuznach

14 Jungs und Mädchen nahmen in den Sommerferien an dieser fünftägigen „Entdeckungsreise“ auf dem Bad Kreuznacher Kuhberg teil. Beim Klettern und Balancieren, beim Springen, Rennen und Fangen machten die Kinder viele überraschende Erfahrungen, sie entdeckten Neues und erlebten gar manches Waldwunder. Das Betreuerteam – zwei Pädagoginnen, eine zusätzliche Betreuungskraft und nicht zuletzt die von den Kids heißgeliebte Berner Sennenhündin Gaia (in der griechischen Mythologie die „Göttin der Erde“) – wusste die jungen Teilnehmer von der ersten Minute an zu begeistern. Bettina Weber, pädagogische Leiterin der Familienbildungsstätte, lobt das besondere Gespür der drei Mitarbeiter dafür, was Kinder fasziniert. Der Besuch der Försterin Martina Horne vom Forstamt Soonwald war dabei nur eines von vielen Glanzpunkten.

„Der Wald erzählte ihnen 1001 Märchen, die Kinder lernten zuzuhören und eigene fantastische Geschichten zu erfinden“, berichtet die Caritas-Mitarbeiterin, selbst sichtlich begeistert. „Während die Heranwachsenden gemeinsam Tiere beobachteten oder sich auf Spurensuche begaben, wuchs in der Gruppe ein wirklich tolles Miteinander.“ Die Stimmung habe die Kinder so sehr „gefangengenommen“, dass selbst das gemeinsame Kochen am Mittag zu einem Erlebnis wurde, so Weber weiter. Wenn das Tagesprogramm am Nachmittag zu Ende ging, wären sie allesamt am liebsten zusammen im Wald geblieben, um dort zu übernachten“, fasst die Diplom-Sozialpädagogin die Resonanz zusammen. „Eine große Herausforderung waren übrigens Mückenstiche – für die Betreuer ein Anlass, um mit den Ferienkindern auf natürliche Weise lindernde Salben herzustellen.“

Dank großzügiger Unterstützung durch das Landesministerium für Familie, Frauen, Kultur und Integration konnte die Familienbildungsstätte des örtlichen Caritasverbandes die einwöchige Waldfreizeit kostenfrei anbieten. Für Bettina Weber wie auch für Caritas-Direktorin Victoria Müller-Ensel hat dieser Aspekt enorme Bedeutung: „Als katholischer Wohlfahrtsverband machen wir uns natürlich dafür stark, dass solche Angebote auch jenen Heranwachsenden zugänglich sind, deren Eltern sonst allzu oft mit spitzer Feder rechnen müssen“, betont Müller-Ensel. „Und eines haben die fünf Wald-Erlebnistage noch einmal mit aller Deutlichkeit gezeigt“, fügt Bettina Weber an. „Nach eineinhalb Pandemie-Jahren war die Mischung aus Spaß, lehrreichen Impulsen und Gemeinschaft genau das, was unsere kleinen Entdecker ganz dringend brauchten.“

Mehr zur Arbeit und den Grundsätzen der Caritas-Familienbildungsstätte Bad Kreuznach gibt es bei Bettina Weber, Telefon 0671/83828-25, E-Mail B.Weber@caritas-rhn.de. Das aktuelle FBS-Programm mit Gruppen, Kursen und Veranstaltungen für jedes Alter findet man auf www.caritas-rhn.de/kursangebote.