Archivierter Artikel vom 10.12.2019, 15:41 Uhr
Winterbach/Simmern

Vorschulkinder besuchten Globus in Simmern

Das war ohne Zweifel ein großes Erlebnis für die Vorschulkinder der Winterbacher Kindertagesstätte „Spatzennest“. Und sicherlich auch für die begleitenden Personen.

Lesezeit: 1 Minuten
Foto: Reinhard Koch

Mit einem großen Bus wurden sie abgeholt, zur Besichtigung der Bäckerei im Globus-Markt in Simmern. Bevor es dort so richtig losging mussten alle zunächst in einen weißen Kittel schlüpfen und eine Mütze aufsetzen. Das sei aus hygienischen Gründen notwendig, so die nette Globus-Mitarbeiterin, die die kleine Gruppe auch führte.

Voller Erwartung ging es dann hinein in die große Backstube der Bäckerei. Ein Bereich, den der Kunde „von der anderen Seite aus“ nur zu einem Bruchteil zu sehen bekommt. Dort nahm sich der Bäckermeister die Zeit und erklärte seinen Winterbacher Gästen die Funktion der computergesteuerten Teigmaschine sowie die Brötchenanlage und zeigte, wie die unterschiedlichsten Brotsorten in die Formen gesetzt werden. Dann kam ein großer Moment für die Kinder und die Erwachsenen. Alle durften sie ihre individuellen Brötchen fertigen, ob mit Mohn, Sesam, Sonnenblumen- oder Kürbiskernen. Diese wurden danach in den Ofen geschoben und duften am Ende mit nach Hause genommen werden. Richtig Spaß hat es gemacht. Und dann gab es noch ein leckeres Frühstück im Globus-Restaurant. Beim anschließenden Gang durch die Gemüseabteilung lernten die Kinder auch exotische Sorten an Obst und Gemüse kennen. Sehr beeindruckend war das große Lager mit den Hochregalen. Ein Mitarbeiter zeigte mit einem besonderen Stapler, wie die Paletten dorthin gebracht werden. Die Kinder durften im Rahmen ihres Excurses auch in die Kühlräume mit den unterschiedlichen Temperaturen.

Bald wartete auch schon der Bus, der sie und ihre Erzieherinnen Gudrun Hirsch und Silke Kreutz wieder wohlbehalten durch den schönen Soonwald zum „Spatzennest“ nach Winterbach chauffierte, bepackt mit tollen Eindrücken.