Bad Kreuznach

Vier Dienstjubiläen und eine Verabschiedung in der Stadtverwaltung

Drei langjährigen Mitarbeiterinnen und einem Mitarbeiter gratulierte Bürgermeister Wolfgang Heinrich im Rahmen eine kleinen Feierstunde.

Das Foto zeigt (von links) Anette Heitmüller, Elisabeth Erbert, Beate Dilly, Bernhard Schmidt, Wolfgang Heinrich und Marita Strupp.
Das Foto zeigt (von links) Anette Heitmüller, Elisabeth Erbert, Beate Dilly, Bernhard Schmidt, Wolfgang Heinrich und Marita Strupp.
Foto: Stadtverwaltung Bad Kreuznach

In den Ruhestand verabschiedete er Marita Strupp, die 2009 als Betreuungskraft an der Grundschule eingestellt-, zunächst noch über den Förderverein, dann in 2015 von der Stadtverwaltung übernommen wurde.

Beate Dilly, Anette Heitmüller und Bernhard Schmitt sind seit 40 Jahren in Diensten der Stadt. Beate Dilly kam über die Stationen Hauptamt, Sozialamt, Ordnungsamt im Jahr 1995 zur Stadtkasse, Anette Heitmüller arbeitete bis 2014 bei der Verbandsgemeindeverwaltung Bad Münster am Stein-Ebernburg und wechselte dann nach der Fusion zum Amt für Recht und Ordnung, Bereich Gewerbe und Gaststätten. Es folgten knapp vier Jahre im Amt für Brand- und Katastrophenschutz, Verwaltung und IT-Administration. Seit Mai arbeitet sie in der Wohngeldstelle des Sozialamtes. Bernhard Schmidt begann als Betriebsschlosser auf der Kläranlage der Stadt. Im Jahr 2000 wurde er zum stellvertretenden Sicherheitsbeauftragten bestellt, 2012 zum Aufsichtsführenden im Abwasserbereich. Seit 25 Jahren ist Elisabeth Erbert Verkehrsüberwachungskraft für den ruhenden Verkehr im Außendienst.

Glückwunsche und Dankesworte für alle gab es auch von der stellvertretenden Personalratsvorsitzenden Sabine Sendrowski.