Archivierter Artikel vom 04.06.2018, 14:34 Uhr
Bad Kreuznach

Viele Erfahrungen bei unvergesslicher Konzertreise gesammelt

Zum 30-jährigen Jubiläum – Die Röka-Bigband gastierte eine Woche lang in Polen.

Aus Anlass des 30-jährigen Jubiläums der Röka-Bigband machte sich die Band am Samstag, 26. Mai, mit 26 Musikern und ihrem Leiter Ryszard Dzieciatkowski auf den Weg nach Polen, um dort eine Woche lang Konzerte zu geben, als Band noch stärker zusammenzuwachsen, die polnische Kultur und Geschichte kennenzulernen und letztlich auch den Austausch mit polnischen Schülern zu fördern.

Zwischenstation auf dem Weg nach Polen war für die Band Neuruppin, eine der Partnerstädte Bad Kreuznachs. Dort wurde auch noch am Abend des Anreisetages das erste Konzert im Tempelgarten gegeben. Schon am Sonntagmorgen ging es weiter nach Mikorzyn, einem Ort an einem wunderschönen See etwa 100 Kilometer östlich von Poznan (Posen) gelegen. In den folgenden Tagen gab die Bigband zwei weitere Konzerte an polnischen Gymnasien, wobei die Offenheit und Gastfreundschaft der besuchten Schulen alle Musiker erfreute und es zu vielen Kontakten untereinander kam. Weiterhin probte die Gruppe intensiv an neuen Stücken und besuchte gemeinsam den Wallfahrtsort Stary Lichen sowie Warschau.

Nach einer wohl für alle unvergesslichen Woche kam die Bigband am Samstagabend, 2. Juni, erschöpft, glücklich und um viele positive Erfahrungen reicher wieder in Bad Kreuznach an. Mit umso größerem Engagement wird die Bigband jetzt die Vorbereitung auf die große Jubiläumsfeier am 22. September im Röka angehen. Bei diesem Konzert wird sie unterstützt von den „Röka-Sounds“, dem Bigband-Nachwuchs, sowie den ehemaligen Mitgliedern der Röka-Bigband, die sich immer noch der Schule und der Bigband verbunden fühlen.