Archivierter Artikel vom 14.11.2019, 10:06 Uhr
Dalberg

Verpflichtungen, Ehrung und Verabschiedung bei der Feuerwehr Dalberg

Die Kirmes in Dalberg gehört zum festen Bestandteil des jährlichen Terminkalenders bei der freiwilligen Feuerwehr in Dalberg.

Lesezeit: 1 Minuten
Foto: Feuerwehr VG Rüdesheim

Die Kirmeseröffnung am ersten Samstag im November nutzten die Wehrleute um Wehrführer Christoph Krieg für die Gelegenheit zwei Verpflichtungen von neuen Feuerwehraktiven, eine Ehrung sowie die Verabschiedung des bisherigen stellvertretenden Wehrführers durchzuführen.

Wehrführer Christoph Krieg freute sich, dass ein Großteil der mehr als 220 Dalberger Bürger den Weg zum Kirmesplatz gefunden hatte und begrüßte neben Ortsbürgermeister Dirk Ballhorn auch den ersten VG-Beigeordneten Heinz-Martin Schwerbel und den stellvertretenden VG-Wehrleiter Jörn Trautmann zum offiziellen Teil der Feuerwehr.

Heinz-Martin Schwerbel zeigte sich froh darüber, dass zwei neue Feuerwehrmänner die Einheit verstärken möchten und verpflichtete Michael Jörg und Andreas Schmitzdorf per Handschlag für den aktiven Feuerwehrdienst.

Marco Edelbluth gehört seit über 25 Jahren der örtlichen Wehr an. Für ein viertel Jahrhundert pflichttreuen und aktiven Feuerwehrdienst verlieh ihm der erste Beigeordnete im Auftrag des Rheinland-Pfälzischen Innenministers Roger Lewentz das silberne Feuerwehrehrenzeichen.

Der bisherige stellvertretende Wehrführer Michael Metz wurde auf eigenen Wunsch aus dieser Funktion verabschiedet. Heinz-Martin Schwerbel dankte Michael Metz für seine langjährige Tätigkeit an der Spitze der Dalberger Wehr.

Für ihre 25-jährige Feuerwehrzugehörigkeit dankte Ortsbürgermeister Dirk Ballhorn dem Feuerwehrkameraden Marco Edelbluth und dem Wehrführer Michael Krieg, der die Ehrung bereits am Kameradschaftsabend der Verbandsgemeindefeuerwehr erhielt, mit einem Weinpräsent und dem verabschiedeten Wehrführer-Stellvertreter mit einem Präsentkorb.

Bericht von: Rouven Ginz