Archivierter Artikel vom 21.03.2019, 11:11 Uhr
Schöneberg

Verein Wir für Schöneberg stellt Wahlliste auf

Der Verein „Wir für Schöneberg“ stellte eine Wählerliste mit insgesamt 17 Personen auf.

Lesezeit: 1 Minuten

Dem Vereinsvorsitzenden Dieter Wopen, der selbst als Bürgermeister kandidiert, ist es dabei gelungen, mit Markus Baumgärtner, Norbert Jung, Laura Baumgärtner, Karl-Jürgen Kasper, Urs-Peter Mergard, Simone Scholz, Anna Baumgärtner, Albert Machwirth, David Hölzel, Thomas Grunwald, Angelika Schweitzer, Kai Kroth, Hermann Spang, Angela Schweitzer, Hildegard Ackermann und Silas Jung für diese Wählerliste eine sinnvolle Mischung zu schaffen aus lokalpolitisch Erfahrenen und Neueinsteigern, aus jungen und älteren Bürgern, aus seit langer Zeit in Schöneberg Ansässigen und Neubürgern. Bei der Vorstellung der einzelnen Kandidaten wurde deutlich, dass allen die sachliche Arbeit und das Einbringen der individuellen fachlichen Kenntnisse zum Wohle der Dorfgemeinschaft ein großes Anliegen ist.

Fünf jüngere Schöneberger im Alter von 18 bis 30 Jahren haben sich bereit erklärt, sich aktiv in der Lokalpolitik zu engagieren. Mit sechs weiblichen Kandidatinnen, einige davon auf vorderen Listenplätzen, treten zudem so viele Frauen an, wie noch nie zuvor. Weil die Wählergruppe Wir für Schöneberg als Verein organisiert ist, können sich darüber hinaus alle Mitglieder (aktuell 36), auch unabhängig von einer Kandidatur dazu einem Gemeinderatssitz, dauerhaft aktiv in die Gemeindepolitik und in der Dorfgemeinschaft einbringen.

Interessierte können sich ein ausführliches Bild über die Ideen und Ziele von Wir für Schöneberg auf der Webseite https://wir-fuer-schoeneberg.de/. Für Samstag, 27. April, lädt der Verein zur Bürgerversammlung in die Gemeindehalle, in der sich Wir für Schöneberg vorstellt und mit möglichst vielen Gemeindemitgliedern ins Gespräch kommen möchte.