Archivierter Artikel vom 26.04.2018, 16:11 Uhr
Stromberg

Urkunden und Ehrennadeln für langjährige Mitglieder

Ehrungen und Rückblicke bei der Versammlung der AWO Stromberg.

Auf dem Bild sind (vordere Reihe, von links) Hans Seifert, Hannelore und Heinrich Matthes, (hintere Reihe, von links)  Ortsvereinsvorsitzende Gerti Keuser, Anke Denker, Stellvertretender Kreisvorsitzender Gerd Keuser und Eugenie Lobüscher zu sehen.
Auf dem Bild sind (vordere Reihe, von links) Hans Seifert, Hannelore und Heinrich Matthes, (hintere Reihe, von links) Ortsvereinsvorsitzende Gerti Keuser, Anke Denker, Stellvertretender Kreisvorsitzender Gerd Keuser und Eugenie Lobüscher zu sehen.
Foto: AWO Stromberg

Bei der gut besuchten Mitgliederversammlung am 21. April konnte die Vorsitzende Gerti Keuser über die Aktivitäten des vergangenen und des laufenden Jahres berichten. Monatlich fanden die AWO-Kaffee in der Deutscher-Michel-Halle in Stromberg statt. Wöchentlich stärkten die Senioren ihre Fitness bei der Seniorengymnastik in der Drei-Burgen-Schule unter der Leitung von Elke Mertesacker. In 2017 wurden fünf Halbtagesfahrten gemacht und für 2018 sind drei Halbtagesfahrten vorgesehen.

Der stellvertretende Kreisvorsitzende Gerd Keuser dankte dem Ortsverein für seine Aktivitäten und ehrte zusammen mit der Ortsvereinsvorsitzenden langjährige Mitglieder für zehn, 15 und 25 Jahre Mitgliedschaft.

Zehn Jahre gehören der AWO Stromberg an: Jakob Binz (Stromberg), Christel Schnipp (Warmsroth), Brigitte Kreuzner (Schweppenhausen) und Maria Bonge, Irmgard Dietz, Waltraud Seckler (alle Eckenroth).

Für 15 Jahre erhielten Urkunden und Bronzene Ehrennadel: Hans Seifert, Eugenie Lobüscher, Hannelore und Heinrich Matthes (alle Stromberg).

Für 25 Jahre erhielt Anke Denker (Schweppenhausen) die silberne Ehrennadel und die Urkunde.