Archivierter Artikel vom 26.03.2019, 14:50 Uhr
Ippesheim

Umwelttag in Ippesheim war ein voller Erfolg

Kürzlich haben sich 20 Bürger, darunter auch zahlreiche Neubürger, am Ippesheimer Umwelttag beteiligt, um den Ort von Unrat zu befreien.

Foto: privat

Der jüngster Teilnehmer war gerade einmal ein Jahr alt und der Kinderwagen wurde ebenfalls als Müllfahrzeug benutzt. Es war zu erkennen, dass, im Verglich zu den Vorjahren, weniger Müll und Unrat eingesammelt werden konnte.

Foto: privat

Leider wird noch immer sehr viel Verpackungsmaterial arglos aus Fahrzeugen in der Landschaft entsorgt, wohl von gedankenlosen Zeitgenossen, die offenbar falsche Vorbilder hatten. Darunter sehr viele Verpackungen von Fast-Food-Ketten, leere Getränkedosen, Zigarettenschachteln und Plastiktüten.

Allerdings mussten auch größere Umweltsünden entsorgt werden, wie beispielsweise ein Blechfass und der Hinterreifen eines Schleppers. Der meiste Müll lag jedoch neben dem Weg zwischen Bahnlinie und Wander- und Rastplatz: genau 100 Sektflaschen wurde hier aufgesammelt.

Ein herzlicher Dank geht an den Bauhof für die professionelle und unbürokratische Unterstützung. Wenn die Menschen zumindest im Einstieg zum nachhaltigen Umgang mit unserer Erde den Müll, den sie erzeugen, ordnungsgemäß entsorgen würden, statt ihn in die Landschaft zu schmeißen, wäre schon ein wichtiger erster Schritt getan. Die Voraussetzung dafür wäre aber Einsicht.