Archivierter Artikel vom 31.01.2019, 12:16 Uhr
Bad Kreuznach

Trampolinturner engagierten sich für die kranke Charlotte

Übergabe des Erlöses des Glühweinstandes an den Förderverein Lützelsoon.

Im Bundesstützpunkt Trampolinturnen trafen sich – fast schon traditionell – der Förderverein Lützelsoon, vertreten durch Isabell Lauf, gemeinsam mit Steffen Eislöffel und seinem Trampolinteam sowie dem Partner der Kreuznacher Stadtwerke, vertreten durch Dirk Alsentzer, und als Überraschungsgast und zusätzlichem Spender Simon Henkel. In der Vorweihnachtszeit fand wie in den vergangenen mehr als 20 Jahren der Glühweinstand mit den Trampolinern in der Fußgängerzone zugunsten eines guten Zwecks statt. Der Erlös kommt dieses Mal der kleinen Charlotte und ihrer Familie zugute. Die kleine Charlotte ist heute ein aufgewecktes keines Mädchen, welches aber schwer krank schon einige Operationen und Behandlungen durchlaufen hat.

Charlotte und ihre Familie besuchten den Trampolinstützpunkt, dabei konnte sie auch den Spaß am Fliegen genießen. Die Eltern freuten sich mit ihr über die Spende der stolzen Summe von 1700 Euro, die durch die Glühweinspendenaktion zusammen kam. Im Zusammenspiel mit dem Trampolinteam um Steffen Eislöffel, Silva Müller, Kyrylo Sonn, Fabian Vogel und einigen mehr sowie durch die Kreuznacher Stadtwerke und die Sparkasse Rhein-Nahe wurde die Summe zusammengetragen und an den Förderverein Lützelsoon übergeben. Der Förderverein Lützelsoon unterstützt krebskranke und notleidende Kinder und deren Familien. In diesem Fall ist die Spende für Charlotte und ihre Familie bestimmt.

Als Überraschungsgast tauchte Simon Henkel, der langjährige Trampolinturner des MTV Bad Kreuznachs und heutiger Inhaber der Firma Henkel, auf und hatte einen zusätzlichen Scheck über 500 Euro zur Übergabe an Charlotte und Familie im Gepäck.