Bad Kreuznach

Sportfreunde Diakonie veranstalten Mitgliederversammlung

Nach einjähriger Unterbrechung, verursacht durch die Pandemie, konnte die diesjährige Mitgliederversammlung der Sportfreunde Diakonie Bad Kreuznach unter Beachtung der gültigen Hygienevorschriften in Präsenz durchgeführt werden.

Das Foto zeigt den Vorstand (von links): Jürgen Erdmann-Feix, Ulrich Klein (Vorsitzender), Rolf Seitz. Vorne Erich Henning.
Das Foto zeigt den Vorstand (von links): Jürgen Erdmann-Feix, Ulrich Klein (Vorsitzender), Rolf Seitz. Vorne Erich Henning.
Foto: Sportfreunde Diakonie

Neuwahlen des Vorstandes sowie Ehrungen von Mitgliedern standen dabei im Vordergrund. Vorsitzender Ulrich Klein bedankte sich zunächst bei den fast 300 Mitgliedern und Kursteilnehmern, die das Sportangebot in den sechs Abteilungen (Rollstuhl-Basketball, paralympisches Boccia, Heilpädagogik, Herzsport, Powerchair-Hockey und Tischtennis) während der letzten anderthalb Jahre nur sehr eingeschränkt wahrnehmen konnten, für ihre Vereinstreue. Nur wenige hätten ihre Mitgliedschaft deshalb gekündigt. Naturgemäß gab es diesmal in den Berichten auch dann wenig über sportliche Aktivitäten zu sagen.

Besonders herausgestellt wurde jedoch die langjährige unermüdliche ehrenamtliche Arbeit des Ehepaares Edgar Döll und Elke Schmell für die Powerchair-Hockeyabteilung. In den 1990er Jahren gegründet führte Abteilungsleiter Döll gemeinsam mit seiner Elke das Team bis in die Bundesliga, wo die Mannschaft jetzt aktuell wieder angreift und auf den erneuten Klassenverbleib hofft. Im letzten Jahr übergaben die beiden dann nach fast 30 Jahren die Zügel an Heidi Müller, bleiben der Abteilung aber beratend auch weiterhin erhalten. Zum Dank überreichte der Vereinsvorstand Ehrenurkunde und Präsent. Auch Thomas Knoth, der im Hintergrund und ohne offizielles Mandat in mehreren Abteilungen Strippen zieht, außerdem auch die Internetseite des Vereins betreut, wurde besonders gewürdigt.

Für langjährige Mitgliedschaft wurden geehrt:

25 Jahre: Margot Benedix, Gerd Bührmann, Kurt Ingenbrandt, Ulrike Kiefer, Thomas Knoth, Claudio Marini, Claudia Neuerburg, Claudia Paulik, Frank Petermann, Elke Schmell, Klaus Secker und Hans-Jürgen Struck

15 Jahre: Mihail Berendeev, Igor Bogdan, Jürgen Bremm, Jürgen Hilsdorf, Manfred Klein, Hans Puth, Martin Marsh, Rainer Rieken, Nikolay Schröder, Gisela Weber und Tobias Wick

Bei den anstehenden Neuwahlen wurde der bisherige Vorstand in seinen jeweiligen Ämtern für weitere zwei Jahre bestätigt: Ulrich Klein bleibt Vorsitzender und wird von Rolf Seitz vertreten. Schatzmeister ist auch weiterhin Erich Henning, Schriftführer Jürgen Erdmann-Feix.