Bad Sobernheim

SI Clubnahetal-Bad Sobernheim feiert sein 20-jähriges Bestehen und spendet an Frauenhaus Bad Kreuznach

„Manches kommt ganz anders als geplant“. Diese Erfahrung mussten auch die 21 Frauen des Frauenserviceclub Soroptimist International (SI) Club Nahetal-Bad Sobernheim Anfang dieses Jahres machen.

Lesezeit: 2 Minuten
Foto: privat

„Eigentlich wollten wir unser 20-jähriges Jubiläum festlich begehen. Wir hatten uns darauf gefreut, dieses besondere Ereignis fröhlich und in großer Runde mit vielen Clubschwestern, Freundinnen und Freunden zu feiern“, sagt Doro Engers, Präsidentin des Clubs. „Doch die Corona-Pandemie hat alles verändert und uns vor neue Herausforderungen gestellt.“ Anstelle der großen Feier entschied sich der Club vier Online-Veranstaltungen unterschiedlichster Art anzubieten. Dipl.-Pädagogin Bärbel Appleby, Dipl.-Sportökonom und Sportpsychologe Dr. Oliver Schuhmann sowie Clubschwester Dipl.-Soziologin Ilse Rapp hielten digitale Vorträge zu aktuellen und interessanten Themen wie: „Umgang mit Gewohnheiten“, „Soziale Beziehungen in Corona Zeiten“ und „Vergessene Frauen der Reformation“. Ein Abend mit „Poesie, Musik und Weinverkostung“, präsentiert von Martin Seidler und Clubschwester Gisela Sinß vom gleichnamigen Weingut, verband literarische-musikalische Intermezzi mit dem Genuss toller Naheweine.

Dank des regen Interesses an den vier Veranstaltungen und den positiven Rückmeldungen zu den ausgewählten Themen kann der Club dem Frauenhaus Bad Kreuznach einen Spendenscheck in Höhe von 2000 Euro überreichen. „Mit unserer Jubiläumsspende setzen wir eine seit Jahren bestehende Fördertradition für diese wichtige Einrichtung im Raum Bad Kreuznach fort“, sagt Vizepräsidentin Ute Meinhard. Als wichtige Anlaufstelle und sicherer Zufluchtsort für Frauen und ihre Kinder, die häuslicher Gewalt ausgesetzt sind, leistet das Frauenhaus Bad Kreuznach eine hervorragende Arbeit. Insbesondere in Zeiten von Corona, wo der Druck auf Familien besonders stark ist.

Im Sommer 2001 gründeten 18 Frauen motiviert und engagiert den SI Club Nahetal-Bad Sobernheim. Sie wurden damit Teil der weltweit aktiven unabhängigen Frauenorganisation SI International, in der sich berufstätige Frauen für Frauenrecht, Bildung, Gleichberechtigung und Frieden zum Wohle der Frauen einsetzen. „Wir sind stolz, als SI-Schwestern Mitglied in diesem Frauennetzwerk zu sein, das in diesem Jahr seinen 100. Geburtstag feiert. Denn 100 Jahre Soroptimist International bedeuten auch 100 Jahre starke Frauen, die gemeinsam ihre Stimmen erheben, um Fragen unserer Zeit aufzugreifen und sich zukunftsorientierten Themen und Herausforderungen wie zum Beispiel Digitalisierung in der Arbeitswelt und anderem zu stellen.“ „Und wir machen weiter!“, sagt Doro Engers. „Mit Veranstaltungen, Vorträgen oder besonderen Spendenaktionen werden wir auch künftig verschiedene regionale, nationale oder internationale Frauen- und Familienprojekte fördern. Damit tragen wir dazu bei, die soziale und gesundheitliche Lage von Frauen, Mädchen und Kindern langfristig zu verbessern.“