Archivierter Artikel vom 06.12.2021, 12:05 Uhr
Bad Kreuznach

Selbsthilfegruppe Osteoporose Bad Kreuznach spendet an Seniorenzentrum Lotte Lemke der AWO

Die Selbsthilfegruppe Osteoporose in Bad Kreuznach hat in ihrer Satzung festgelegt, dass Gelder, die nach einer Schließung der Gruppe noch verfügbar sind, an das Seniorenzentrum der AWO in Bad Kreuznach gehen sollen.

Foto: AWO Seniorenzentrum Lotte Lemke

Durch die Corona-Pandemie bedingt, kann die Selbsthilfegruppe ihre Arbeit nicht mehr fortführen, da die REHA-Kliniken für externe Gruppen geschlossen wurden. Die Gruppe existierte über 30 Jahre und hatte sich zum Ziel gesetzt, Osteoporose-Erkrankten durch Trocken- und Wassergymnastik, die in bis zu acht Gruppen therapeuten-gestützt in den Kliniken stattfand, das Leben mit der Krankheit zu erleichtern. Die Spende in Höhe von 4500 Euro ist zweckgebunden für die Bewohner des Seniorenzentrums und die Leiterin, Kerstin Alexander, hat schon viele guten Ansätze, die Bewohner zu überraschen.