Archivierter Artikel vom 24.06.2021, 15:03 Uhr
Bad Kreuznach

Schülerin des Röka Bad Kreuznach ist beste Vorleserin in RLP

Lucie Mathias, Schülerin der Klasse 6b des Gymnasiums am Römerkastell (Röka), hat Außergewöhnliches erreicht: Nachdem sie bereits auf Schul-, Kreis- und Bezirksebene erfolgreich war, hat sie auch den Landesentscheid des Vorlesewettbewerbs 2021 gewonnen.

Foto: Gymnasium am Römerkastell

Damit hat sie sich nicht nur gegen die sieben starken Konkurrenten in dieser Runde, sondern gegen mehr als 20.000 Teilnehmer an 271 Schulen in ganz RLP durchgesetzt. Ein wirklich großer Erfolg für Lucie und das Röka. Und so durfte sich die Schülerin zu Beginn dieser Woche über ein Gratulationsschreiben von Bildungsministerin Stefanie Hubig freuen. Dieses wurde ihr von Ludger Föhrenbacher, dem Schulleiter des Röka, sowie Aylin Hein, der Leiterin der Orientierungsstufe, zusammen mit einer von der Schule ausgestellten Urkunde für die „Beste Vorleserin der sechsten Klassen in RLP“ überreicht. Die Fachschaft Deutsch steuerte als Belohnung einen Gutschein für den Besuch eines Erlebnisbades bei, damit Lucie einen angemessenen Ausgleich für die Herausforderungen des Wettbewerbs finden kann.

Der Vorlesewettbewerb wird jährlich vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels für alle Sechstklässler in ganz Deutschland durchgeführt. Pandemiebedingt konnten die bisherigen Runden leider nur digital stattfinden. Doch Lucies Video, in dem sie aus Tania del Rios „Warren der 13. und das magische Auge“ liest, hat die jeweils durchaus hochkarätig besetzten Jurys überzeugt. Nun darf die Röka-Schülerin das Land RLP im September beim Bundesfinale vertreten. Die Schulgemeinschaft des Gymnasiums am Römerkastell und wohl ganz Bad Kreuznach gratulieren herzlich zum Landessieg und drücken die Daumen für eine spannende und erfolgreiche Schlussrunde.