Archivierter Artikel vom 23.05.2022, 12:51 Uhr
Bad Kreuznach

Schüler informieren sich über Inhalte der Bundesbank

Die Berufsbildende Schule Wirtschaft auf Erkundungstour im Roadshowtruck.

Von Dr. Sven Bermel
Auf dem Bild sind 48 Schüler des Beruflichen Gymnasiums Wirtschaft sowie der Berufsschulklasse BSBM19, Thomas Blechschmidt (Bürgermeister der Stadt Bad Kreuznach, Mitte rechts),  Prof. Dr. Joachim Wuermeling (Vorstandsmitglied der Deutschen Bundesbank, Mitte links), Peter Griep (Leiter des Zentralbereichs Märkte bei der Deutschen Bundesbank, rechts vorne:) und Dr. Sven Bermel (Lehrkraft für Betriebswirtschaftslehre und Projektmanagement an der BBS Wirtschaft sowie Berater für ökonomische Bildung am Pädagogischen Landesinstitut Rheinland-Pfalz, rechts hinten) zu sehen.
Auf dem Bild sind 48 Schüler des Beruflichen Gymnasiums Wirtschaft sowie der Berufsschulklasse BSBM19, Thomas Blechschmidt (Bürgermeister der Stadt Bad Kreuznach, Mitte rechts), Prof. Dr. Joachim Wuermeling (Vorstandsmitglied der Deutschen Bundesbank, Mitte links), Peter Griep (Leiter des Zentralbereichs Märkte bei der Deutschen Bundesbank, rechts vorne:) und Dr. Sven Bermel (Lehrkraft für Betriebswirtschaftslehre und Projektmanagement an der BBS Wirtschaft sowie Berater für ökonomische Bildung am Pädagogischen Landesinstitut Rheinland-Pfalz, rechts hinten) zu sehen.
Foto: BBS Wirtschaft Bad Kreuznach

34 Schülerinnen und Schüler des Beruflichen Gymnasiums Wirtschaft der 12. Jahrgangsstufe mit dem Leistungskurs VWL sowie 14 Berufsschülerinnen und Berufsschüler zur Ausbildung Bankkauffrau/-mann der Volksbank Rhein-Nahe-Hunsrück eG sowie der Sparkasse Rhein-Nahe besuchten mit der betreuenden Lehrkraft Dr. Sven Bermel den zweigeschossigen Roadshowtruck der Bundesbank auf dem Kornmarkt in Bad Kreuznach, der ab April für ein halbes Jahr durch ganz Deutschland touren wird. Die Bundesbank sucht mit der Roadshow den direkten Austausch zu der regionalen Bevölkerung, um sich als attraktiven Arbeitgeber vorstellen. Von April bis Oktober sind über 90 Aufenthalte in ganz Deutschland geplant.

Aufgrund der großen Anzahl an Schülerinnen und Schülern wurden diese in drei Gruppen aufgeteilt, die nacheinander rotierten. Jeweils eine Gruppe konnte sich im unteren Teil des Trucks kostenlos über zahlreiche Inhalte der Bundesbank informieren. Im Rahmen einer sogenannten Mitmachausstellung konnte die Vermittlung von Grundwissen rund um die Themen Euro, Zahlungsverkehr und Geldpolitik spielerisch entdeckt sowie volkswirtschaftliche Zusammenhänge veranschaulicht werden. Unter anderem informierten sich die Schüler, wie man Falschgeld erkennt, welche Motive sich auf den Euro-Banknoten befinden, was die Bundesbank mit der Kaufkraft des Euro zu tun hat, beziehungsweise wie sich der Leitzins der Europäischen Zentralbank auf die Preise auswirken kann. Zudem gab es im Roadshowtruck noch eine Gewinnspielfrage, bei der die Besucher ihr Wissen unter Beweis stellen konnten.

Unter Rücksprache mit den beiden Lehrkräften des Leistungskurs VWL (Regina Viehl und Michael Zeidler) erhielten die Schülerinnen und Schüler der zweiten Gruppe im oberen Teil des Truck-Buses einen Vortrag über das Thema Inflation sowie die geldpolitischen Instrumente der Bundesbank durch Michael Schiff, Leiter Stab des Präsidenten der Hauptverwaltung in Rheinland-Pfalz und dem Saarland der Deutschen Bundesbank. Innerhalb des Vortrags wurde auch auf zahlreiche volkswirtschaftliche Zusammenhänge eingegangen, wie beispielsweise auf den Zusammenhang zwischen Inflation, Leitzins und Preisniveau. Des Weiteren wurden auch individuelle Fragen der Schülerinnen und Schüler mit in den Vortrag einbezogen, so dass jede Gruppe einen eigenen Erkenntnisgewinn mitnehmen konnte.

Die dritte Gruppe konnte sich währenddessen vor dem Bus bei Mitarbeiterinnen der Personalabteilung über Karrieremöglichkeiten sowie die unterschiedlichsten Berufsfelder bei der Bundesbank informieren. Zudem erhielten die Schülerinnen und Schüler Einblick in Unterrichtsmaterialien zur ökonomischen Bildung, mit der die Deutsche Bundesbank zur wirtschaftlichen Allgemeinbildung rund um die Themen Geld, Währung und Zentralbank beitragen möchte.

Die Schülerinnen und Schüler bedankten sich im Anschluss für den erlebnisreichen Vormittag. Sie berichteten, dass es für sie eine tolle Erfahrung war und sie viel Spaß bei der Sache hatten. Es konnten viele neue Erkenntnisse gewonnen und volkswirtschaftliche Zusammenhänge geschaffen werden, die sie jetzt im Unterricht im gewinnbringend einsetzen könnten. Dr. Sven Bermel

Pressemitteilung BBS Wirtschaft Bad Kreuznach