Archivierter Artikel vom 05.05.2022, 15:12 Uhr
Hackenheim

SBK gratuliert neuem Steuerfachwirt

Parallel zu seinem Berufsalltag hat Bernhard Besand aus Volxheim mit viel Fleiß und Disziplin Paragrafen, Zahlen und Richtlinien gepaukt und nun die anspruchsvolle Fortbildung zum Steuerfachwirt erfolgreich abgeschlossen.

Die Vorsitzende des Ausschusses „Aus-, Fort- und Weiterbildung“ der SBK Andrea Fritsch und Kammerpräsident Walter Sesterhenn (rechts) beglückwünschen den frischgebackenen Steuerfachwirt Bernhard Besand zur bestandenen Prüfung.
Die Vorsitzende des Ausschusses „Aus-, Fort- und Weiterbildung“ der SBK Andrea Fritsch und Kammerpräsident Walter Sesterhenn (rechts) beglückwünschen den frischgebackenen Steuerfachwirt Bernhard Besand zur bestandenen Prüfung.
Foto: SBK Rheinland-Pfalz / Kristina Schäfer

Bei einer Feierstunde im Bonnheimer Hof in Hackenheim gratulierte die Steuerberaterkammer Rheinland-Pfalz (SBK) ihm und 39 weiteren frischgebackenen Steuerfachwirtinnen und -fachwirten zu ihren bestandenen Prüfungen. Die aufwendigen Prüfungsvorbereitungen waren eine lohnenswerte Anstrengung, denn auf die Absolventen wartet nun eine krisensichere und spannende Karriere in einer zukunftsorientierten Branche. Teilgenommen hatten an der Prüfung 61 Prüflinge aus 50 Kanzleien. Der Präsident der Steuerberaterkammer, Walter Sesterhenn, würdigte in seiner Ansprache vor allem das Durchhaltevermögen und die Lernbereitschaft der Teilnehmer: “Mit viel Ausdauer, großer Anstrengung und Hingabe zum Beruf haben Sie alle die vergangenen Monate gemeistert. Diese Fortbildung neben den beruflichen Pflichten zu absolvieren, ist eine große Herausforderung und zeugt von Zielstrebigkeit und Weitblick. Mit dem erfolgreichen Abschluss haben Sie nun den wohlverdienten Erfolg Ihrer Bemühungen erreicht.„ Sesterhenn bekräftigte auch, wie wichtig gut ausgebildete Fachkräfte für die steuerberatende Branche sind und betonte, dass qualifizierte Mitarbeiter auch über die Grenzen von Rheinland-Pfalz hinaus dringend gesucht sind. Vor allem das immer komplexer werdende internationale Steuerrecht, zahlreiche neue EU-Regelungen und komplizierte Gesetzgebungen erfordern kontinuierliche Weiterbildung und ein gutes Verständnis schwieriger Zusammenhänge. Neben diesem Fachwissen sind es auch – davon ist Sesterhenn überzeugt – Qualitäten wie Zuverlässigkeit, Verschwiegenheit und Genauigkeit, die das Bild der Steuerberaterbranche in der Öffentlichkeit gestalten. “Mandanten setzen ihr ganzes Vertrauen in ihren Steuerberater und müssen jederzeit sicher sein, dass ihre Steuerangelegenheiten vertraulich und natürlich gesetzeskonform behandelt werden„, sagt er.

Stellvertretend für alle neuen Steuerfachwirte bedankte sich Lena Egyed aus Limburgerhof sowohl bei den Familien und Freunden als auch bei Vorgesetzten und Kollegen der Absolventen für die Unterstützung während der Fortbildung. “Es erfüllt mich mit Stolz, dass ich hier heute im Namen aller neuen Steuerfachwirte spreche und mich auch selbst nun so nennen darf„, sagte sie. “Das vergangene Jahr war für uns alle anstrengend, nervenaufreibend und vor allem pandemiebedingt auch nicht immer einfach. So wurden statt Präsenzveranstaltungen Videokonferenzen abgehalten, und auch das Arbeitspensum war enorm. Doch dann war er plötzlich da: der Prüfungstag. 13 Stunden lang, verteilt auf drei Tage, grübelte jeder von uns und schrieb seine Lösungen nieder – mit Erfolg, denn nun sind wir offiziell Steuerfachwirte. Auch wenn wir uns diesen Titel natürlich selbst erarbeitet haben, hätten wir den Weg ohne Unterstützung nicht bewältigen können.„ Sie selbst habe von ihrem Arbeitgeber, dem Steuerberater Gerhard Mauer aus Ludwigshafen, viel fachliche Hilfe und Motivation erhalten. “Ich wurde stets ermutigt, Fragen zu stellen und konnte dadurch all das Gelernte miteinander verknüpfen." Mit dem Bestehen ihrer Fortbildung haben die Absolventen einen wichtigen Schritt für ihren weiteren beruflichen Werdegang getan. Als Alternative zu einem Studium ist die Fortbildung zum Steuerfachwirt ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg zum Steuerberater, teilt die SBK in ihrem Pressebericht mit.

Weitere Informationen zur möglichen Aus- und Fortbildungswegen in der Steuerberaterbranche gibt es unter www.sbk-rlp.de.