Bad Kreuznach

Rudern für den guten Zweck

Auf dem Bild sind (von links) Patrick Stoß (Sparkasse Rhein-Nahe), Gitte Petermann (Förderverein Kinderklinik), Ralf Börder (Abteilungsvorsitzender Rudern RKV Bad Kreuznach), Margit Braun (RKV Bad Kreuznach) und Chefarzt Dr. med. Christoph von Buch (Kreuznacher Diakonie) zu sehen.
i
Auf dem Bild sind (von links) Patrick Stoß (Sparkasse Rhein-Nahe), Gitte Petermann (Förderverein Kinderklinik), Ralf Börder (Abteilungsvorsitzender Rudern RKV Bad Kreuznach), Margit Braun (RKV Bad Kreuznach) und Chefarzt Dr. med. Christoph von Buch (Kreuznacher Diakonie) zu sehen. Foto: Förderverein Kinderklinik

Spendenübergabe des RKV Bad Kreuznach in Höhe von 500 Euro an den Förderverein Kinderklinik.

Lesezeit: 1 Minute

Margit Braun und Ralf Börder, beide Vertreter des Vorstands Rudern im RKV Bad Kreuznach, übergaben 500 Euro an Gitte Petermann, Erste Vorsitzende des Fördervereins Kinderklinik. Der Betrag wurde beim „Spendenrudern“, einer Benefizaktion der Ruderer des RKV, gesammelt, denn für das Überbieten der im letzten Jahr bei dieser Aktion geruderten Kilometer (1009 Kilometer) stellte die Sparkasse Rhein-Nahe 500 Euro für den guten Zweck zur Verfügung.

Der Förderverein Kinderklinik trat auch mit einem Team an und absolvierte beim Benefizevent eine Runde von sechs Kilometern. „Es war ein toller Event bei schönem Wetter und bester Laune. Wir freuen uns sehr über den Erfolg dieser Aktion, denn insgesamt wurden 1902 Kilometer von 75 Teilnehmern gerudert“, so Ralf Börder.

Gitte Petermann ist dankbar für die Unterstützung aus der Region. „Das Geld setzen wir bei einem unserer nächsten Projekte ein. Uns ist es ein Anliegen, die gute Medizinische Versorgung in der Kinder- und Jugendmedizin des Diakonie Krankenhauses zu unterstützen“, sagte Petermann.