Archivierter Artikel vom 11.04.2022, 15:04 Uhr
Bad Kreuznach

Pflegefachkräfte starten ins Berufsleben

Erfolgreicher Abschluss für den Nachwuchs in der Pflege der Kreuznacher Diakonie.

Foto: Stiftung Kreuznacher Diakonie

Stolz und glücklich sind die 29 jungen Berufseinsteiger, die an der Gesundheits- und Pflegeschule der Stiftung Kreuznacher Diakonie in Bad Kreuznach ihre Ausbildungen in der Pflege erfolgreich abgeschlossen haben. Nach einem beziehungsweise drei Jahren ist das Ausbildungsziel endlich erreicht und die jungen Pflegefachkräfte können nun ins Berufsleben starten.

Alle Absolventinnen und Absolventen haben im Rahmen ihrer Ausbildung eine tolle Leistung erbracht. Auch die Lehrer und Praxisanleiter sind sehr stolz, wie sich die Auszubildenden in den vergangenen Jahren persönlich und fachlich weiterentwickelt haben. Für das Berufsleben sind sie praktisch und theoretisch gut vorbereitet, sodass ihnen noch viele weitere Türen offenstehen werden.

Die 18-jährige Fabienne Herr ist eine der Glücklichen, die die Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegehelferin erfolgreich abgeschlossen hat. Was sie für sich persönlich aus der Ausbildung mitnimmt, weiß sie genau: „Mir hat die Ausbildung besonders viel Spaß gemacht, weil ich mein Engagement im sozialen Bereich und meinen Wunsch, Patienten zu helfen, hier voll und ganz ausleben konnte. Die Theorie- und Praxisphasen haben uns super auf den Berufseinstieg vorbereitet. Deshalb kann ich diese Ausbildung nur weiterempfehlen.“ Neben ihr haben noch 17 andere junge Pflegebegeisterte zwischen 18 und 41 Jahren die einjährige Ausbildung erfolgreich gemeistert.

Um sich beruflich noch breiter aufzustellen, sich erneut weiterzubilden und die Pflege noch besser kennenzulernen, haben sich sieben der ehemaligen Pflegehelferazubis dazu entschieden, die dreijährige Ausbildung zur examinierten Gesundheits- und Krankenpflegefachkraft nun direkt anzuschließen. Elf Frauen im Alter von 19 bis 47 Jahren haben diese Ausbildung bereits erfolgreich gemeistert. Hinter ihnen liegen drei sehr spannende Jahre, die sie bestens auf die Arbeit mit und für Menschen vorbereitet haben. Mit ihrem europaweit anerkannten Abschluss stehen ihnen nun viele Möglichkeiten offen.

Besonders erfreulich ist, dass insgesamt 20 neue Pflegekräfte der Stiftung Kreuznacher Diakonie erhalten bleiben und deren Einrichtungen in Zukunft unterstützen werden. Jutta Magmer-Melaas, Pflegedirektorin der Stiftung gratulierte den Examinierten und weiß gleichzeitig, wie wichtig der Nachwuchs in der Pflege ist: „Noch nie war es so wichtig wie heute, junge Menschen für die Pflege zu begeistern. Gut ausgebildete Pflegekräfte sind überall gefragt. Auf unsere Absolventinnen und Absolventen wartet ein abwechslungsreiches und zielorientiertes Berufsfeld.“