Archivierter Artikel vom 19.06.2019, 13:10 Uhr
Bad Sobernheim

Partnerstädte verbrachten in Frankreich gemeinsam Pfingsten

Traditionsgemäß verbrachten auch in diesem Jahr Bad Sobernheimer und Louvraner Bürger die Pfingstfeiertage gemeinsam.

Lesezeit: 1 Minuten
Foto: privat

Am Pfingstsamstag machten sich knapp 20 Bürger aus der Felkestadt auf den Weg in die französische Partnerstadt. Nach etwa sieben Stunden Fahrt erfreuten sich alle bei einem herzlichen Empfang mit Begrüßungscocktail im neuen Kulturzentrum MJC. Im Anschluss nutzten Gäste und Gastgeber den Nachmittag und Abend zur privaten Begegnung in den Familien, wo bei einigen das Abendessen, ganz französisch, bis weit nach Mitternacht dauerte.

Sonntags führte ein Ausflug in die nahe gelegene französische Hauptstadt Paris, wo sich bei einem Bummel durch das Viertel in der Nähe des Parc de la Villette und danach bei einer zweieinhalbstündigen Schifffahrt auf dem Kanal Saint-Martin den Gästen die Gelegenheit bot, ein interessantes Pariser Arrondissement zu entdecken, das etwas abseits vom großen Touristenrummel liegt. Der Kanal verbindet in nord-südlicher Richtung über 4,5 Kilometer das Bassin de la Villette mit der Seine, die Hälfte der Strecke verläuft unterirdisch in einem Tunnel bis zum Place de la Bastille.

Zurück in Louvres wurde das Abendessen in Form eines Buffets gemeinsam eingenommen. Bis spät in die Nacht war Gelegenheit zu Gedankenaustausch und Diskussion über private Dinge, über Ereignisse in der jeweiligen Heimatstadt und natürlich auch, so kurz nach der EU-Wahl, über die große Politik.

Nach zwei langen Nächten nutzte man den Pfingstmontag zum Ausschlafen oder zu kleineren privaten Unternehmungen. So lohnte sich ein Rundgang durch das bereits weit voran geschrittene neu entstehende Öco-Viertel mit 3500 Wohnungen, wo im vergangenen Jahr schon eine der beiden neuen Schulen eingeweiht wurde.

Nach einem gemeinsamen Mittagessen am Pfingstmontag im Kulturzentrum verzögerte sich der Beginn der Rückfahrt für die Sobernheimer um eine halbe Stunde, weil der Abschied immer wieder schwer fällt und man sich in letzter Minute noch so viel zu sagen hat. Spätestens schon beim Innenstadtfest in Bad Sobernheim werden sich einige Familien wieder treffen.