Archivierter Artikel vom 25.10.2021, 15:30 Uhr
Ebernburg

Mitglieder, Übungsleitende und Vorstände halten Turnverein Ebernburg die Treue

In der Jahreshauptversammlung des Turnverein 1887 Ebernburg, die coronabedingt für 2019 und 2020 stattfand, berichtete der Vorstand über viel Stillstand, aber auch über ein intaktes Vereinsleben mit einem coronakonformen Sportprogramm.

Insbesondere bedankte sich die Zweite Vorsitzende Anne Rottenbacher bei den Mitgliedern, Übungsleitenden und Vorständen für die langjährige Vereinstreue und das Engagement für den Verein, auch in der aktuellen Situation.

Nach den Berichten der Erste Schriftführerin, des Oberturnwarts und des Ersten Kassenwarts folgte die Entlastung des Vorstandes durch die Versammlung und anschließend Neuwahlen aller Vorstandsfunktionen für ein beziehungsweise zwei Jahre. Wiedergewählt wurden dabei:

  • Anne Rottenbacher, Zweite Vorsitzendebis 2022
  • Fred Höblich, Erste Kassenwart bis 2023
  • Hassien Hamzaoui, Oberturnwart bis 2022
  • Hans-Peter Buchmann, Pressewart bis 2023
  • Werner Linn, Zweite Schriftführer bis 2022
  • Kurt Quitzau, Halle-/Zeugwartbis 2022
  • Klaus Winkler, Wanderwart bis 2023
  • Thomas Bizer, Beisitzer bis 2023
  • Thomas Hoppenthaler, Beisitzer bis 2023

Die Funktion des Erste Schriftführers übernimmt zukünftig Pressewart Hans-Peter Buchmann (bis 2023) von der Vorgängerin Ellen Blätz, die als Beisitzerin aber weiterhin dem Vorstand (bis 2023) erhalten bleibt. Mit besonderem Stolz erfolgten dann auch die Ehrungen mit Übergabe der Urkunden zur Anerkennung. Für langjährige Mitgliedschaft wurden geehrt: Hans Schopperth (für 75 Jahre), Erich Wilhelm Rapp, Manfred Thomas, Doris Wilhelm (für 70 Jahre), Elisabeth Gattung, Eleonore Blätz (für 60 Jahre), Anne-Käthe Rottenbacher, Ilse Schneider, Sigrun Schneider (für 50 Jahre), Gerhard Zimmermann (für 40 Jahre) und Ingeborg Abel, Irmgard Christ, Marianne Krämer-Schöffling, Barbara Spira (für 25 Jahre). Für langjährige Übungsleitertätigkeit wurden geehrt: Simone Buchmann (für 20 Jahre) und Hassien Hamzaoui (für 15 Jahre). Für langjährige Mitarbeit im Vorstand wurden geehrt: Anne Rottenbacher (für 25 Jahre) und Klaus Winkler (für 10 Jahre).

Für die Zukunft ist der Verein optimistisch und mit einem vielfältigen Sportprogramm für Jung und Alt gut aufgestellt. Es wird weiterhin coronakonform ganzjährig Body and Mind, Faszien Training, Gymnastik Frauen, Haidong Gumdo, Kinderturnen und Eltern-Kind turnen, Walking/Nordic-Walking, Training Männer, Prävention Herz/Kreislauf, YOGA (auch für Anfänger) und Zandunga angeboten. Saisonbedingt wird noch Aqua Fit, Sommerwalking, Sportabzeichen und Wandern angeboten. Weitere Details hierzu gibt es auch unter www.turnverein-1887-ebernburg.de.

Am Ende hatten alle die Hoffnung, dass 2022 wieder mehr Normalität einkehrt und auch das traditionelle Erste Mai- und Spielefest auf der Kuna Aue, nach zweimaligem Ausfall, in seinem 70. Jubiläumsjahr wieder stattfinden wird.