Archivierter Artikel vom 29.11.2018, 15:17 Uhr
Hackenheim

Mit anspruchsvoller Musik soziale Projekte unterstützen

Erlös des Benefizkonzerts des Coro Allegretto geht an Treffpunkt Reling.

Foto: Coro Allegretto

Der Rock-und Popchor „Coro Allegretto“ aus Hackenheim konnte bei einem Benefizkonzert in der Wolfgangkirche Bad Kreuznach 700 Euro Reinerlös für den „Treffpunkt Reling“ an Spenden einnehmen. Wie wichtig die Arbeit der Reling für jeden einzelnen ist, der auf Hilfe angewiesen ist, schilderte Rebecca Brenken, Leiterin der Reling, am Ende des Konzertes eindrucksvoll.

Unter dem Thema „River of dreams“ begeisterte der Chor die Zuhörer mit Rockballaden wie „ Hymn“ von Barclay James Harvest oder „An Tagen wie diesen“. Der Musicalklassiker „Let the sunshine in“ aus „Hair“ und das Gute-Laune-Lied „California dreaming“ führten musikalisch zurück in die 1960er Jahre. Wie anspruchsvoll heute Rockstücke in modernen Arrangements interpretiert werden, bewies Coro Allegretto in den Stücken „Africa“ von Toto und „Engel“ von Ramstein. Ruhige Partien mit zeitgenössischen christlichen Liedern, Gospel und Klavierstücke rundeten das Programm ab.

Seit drei Jahren unter der Leitung des mitreißenden Chorleiters Matthäus Huth, hat sich der Coro Allegretto zu einem leistungsstarken Chor entwickelt, dem neben dem musikalischen Anspruch auch immer die Freude an der Musik wichtig ist.

Jedes Konzert empfinden die Sängerinnen und Sänger als ein Geschenk an sich selbst, umso mehr, wenn sie damit noch ein so sinnvolles soziales Projekt wie die Reling unterstützen können.