Archivierter Artikel vom 03.12.2019, 09:58 Uhr
Bad Kreuznach

Krimi-Dinner im Gemeindezentrum der Methodisten: „Bad Kreuznach sucht den Supersalat“

Ungewohnt kriminell ging es zu im Gemeindezentrum der evangelisch-methodistischen Kirche im Agnesienberg.

Das Foto zeigt die Mitwirkenden (von links): Soufleuse: Cornelia Hennig; Musik und special effects, außerdem Pastor der Gemeinde: Daniel Knierim, Anneliese; Pieper: Stella-Marie Klöckner; Monsieur Clemont: Dorothea Botens; Rainer: Eva Göhl; Moderator und Polizist: Noah Roseboom; Isa und Bella: Friederike Enzmann
und Katinka Vogelsang; Thomas Schneider: Manfred Mades; Umbauten, Ausstattung
und Deko: Sonja Roseboom; Brunhilde Bachmann: Agathe Kilian-Momm, Kommissar
James Blond: Jannik Roseboom; Regie: Jutta Weller.
Das Foto zeigt die Mitwirkenden (von links): Soufleuse: Cornelia Hennig; Musik und special effects, außerdem Pastor der Gemeinde: Daniel Knierim, Anneliese; Pieper: Stella-Marie Klöckner; Monsieur Clemont: Dorothea Botens; Rainer: Eva Göhl; Moderator und Polizist: Noah Roseboom; Isa und Bella: Friederike Enzmann und Katinka Vogelsang; Thomas Schneider: Manfred Mades; Umbauten, Ausstattung und Deko: Sonja Roseboom; Brunhilde Bachmann: Agathe Kilian-Momm, Kommissar James Blond: Jannik Roseboom; Regie: Jutta Weller.
Foto: privat

Eingeladen wurde zu einem kulinarischen Theaterabend. Acht Laienschauspieler schlüpften in die unterschiedlichsten Rollen. Alle Besucher wurden zu Zeugen des Krimi-Dinner-Mordfalles und versuchten mit Brunhilde Bachmann (Agathe Kilian-Momm) und dem Kommissar James Blond (Jannik Roseboom), den Mörder und Dieb der besten Salatrezepte in Bad Kreuznach zu überführen. Bitterernst waren die Ermittlungen in diesem Fall jedoch nicht. Besonders Brunhilde Bachmann und ihr Freund Rainer (Eva Göhl) brachten durch ihr Schauspiel in Mundart die Zuschauer zum Lachen. Ulli Schmid sorgte als Küchenfee für das Menü. Natürlich fehlten auch hausgemachte Salate nicht. Die Idee zu diesem Krimi-Dinner entstand im Rahmen von „Mittendrin“, einem Kreis, der sich auf einer gemeinsamen Freizeit im letzten Jahr entwickelte. Die verschiedensten Aktivitäten werden wahrgenommen. Das nächste „Mittendrin“-Treffen ist am 17. Dezember um 19 Uhr. Pastor i.R. Gerhard Schreiber lädt ein zum „Hausgebet im Advent“.