Archivierter Artikel vom 24.09.2018, 10:55 Uhr
Bad Kreuznach/Mainz

Kleine Patienten freuten sich über ein Eis

Erfrischende Aktion der Sophia-Kallinowsky-Stiftung und der Firma Eismann an der Mainzer Kinderklinik.

Lesezeit: 1 Minuten
Eisverteilen macht Spaß! Dabei engagieren sich gerne (von links) Wilfried Stemmler, Prof. Dr. Jörg Faber, Heiko Kraft, Karsten Kallinowsky und Dr. Alex Russo.
Eisverteilen macht Spaß! Dabei engagieren sich gerne (von links) Wilfried Stemmler, Prof. Dr. Jörg Faber, Heiko Kraft, Karsten Kallinowsky und Dr. Alex Russo.
Foto: Laura Faber

Die Sophia-Kallinowsky-Stiftung und die Firma Eismann verteilten jetzt Eis in der Mainzer Kinderklinik: Die kleinen Patienten freuten sich über diese Erfrischung und zudem willkommene Abwechslung im Klinik-Alltag. Der Kühlwagen war mit 500 Portionen Eis am Stiel gefüllt, in allen Varianten: Vom bunten WM-Eis bis zum pastellfarbenen Pinguin-Eis reichte die Palette. Mehr als eine Stunde lang wurde Eis aus dem Bauchladen heraus an die Patienten und deren Angehörige verteilt.

Für den regionalen Eismann-Vertriebsleiter Heiko Kraft und seinen Kollegen Wilfried Stemmler war dies ein Vergnügen, trotz heißer Temperaturen: „Wir kommen immer gerne in die Klinik und versüßen den Kindern den Tag im Krankenhaus. Heute meldet sich der Sommer ein letztes Mal. Und das kosten wir aus. Was gibt es schöneres, als bei solchen Temperaturen Eis zu genießen?“ Das bestätigte auch Karsten Kallinowsky, Gründer der Sophia-Kallinowsky-Stiftung: „Mir ist es wichtig, den Alltag in der Klinik für die Kinder so angenehm wie möglich zu gestalten. Ich spreche aus eigener Erfahrung. Denn ein Aufenthalt in der Klinik kann sehr anstrengend sein.“

Kallinowskys Tochter Sophia starb vor zwei Jahren an den Folgen eines Hirntumors im Kinderkrebszentrum Mainz. Als Andenken an seine Tochter gründete er die Sophia-Kallinowsky-Stiftung, um die Krebsforschung zu unterstützen. Events wie das Verteilen von Eis werden von ihm organisiert, um das seelische Wohl der Patienten und ihrer Familien zu fördern.

Wer mehr über Sophia und die Stiftung ihres Vaters erfahren möchte, wird im Internet fündig unter www.ophia.foundation. Wer die Arbeit der Stiftung im Kampf gegen Kinderkrebs und bei der Unterstützung von kleinen Patienten und deren Eltern fördern möchte, kann eine Spende auf das Stiftungskonto bei der Commerzbank AG überweisen: IBAN: DE42 5504 0022 0204 3222 00, BIC: COBADEFFXXX.