Archivierter Artikel vom 23.05.2022, 13:06 Uhr
Bad Kreuznach

Junge Erwachsene qualifizieren sich zum Gruppenleiten

Abwechslungsreicher und informativer Kurs der Fachstelle für Kinder- und Jugendpastoral Bad Kreuznach und des Dekanates St. Goar.

Foto: Fachstelle für Kinder- und Jugendpastoral Bad Kreuznach

Tower of Power, Glockenturm, Krimidinner – Mit diesen Schlagworten lässt sich das Wochenende des Gruppenleitergrundkurses zusammenfassen, den die Fachstelle für Kinder- und Jugendpastoral Bad Kreuznach und das Dekanat St. Goar veranstalteten. Die 15 Teilnehmenden erarbeiteten sich auf unterschiedliche Weise, allein oder in Kleingruppen, die Grundlagen für die Kinder- und Jugendarbeit.

So war besonders Teamarbeit beim Tower of Power zu beweisen. Als Team mussten verschiedene Holzklötze mittels miteinander verbundener Seile aufeinandergestapelt werden. Gar nicht so einfach wie man denkt, wenn jeder an seinem Seil zieht und alle diskutieren. Das Leitungsteam veränderte die Ausgangssituation. Ohne Worte, sollte die Gruppe nun zum Ziel kommen. „Wer hätte das gedacht, dass es viel leichter ging, als mit zurufen“, bemerkte eine Teilnehmerin.

Einen besonderen Gänsehautmoment erlebte die Gruppe bei ihrem Abend-Impuls. Dazu stiegen sie die mit Kerzen beleuchteten Stufen des Glockenturms hinauf. Unter den Glocken stehend, bei kaltem Wind und Kerzenschein, lauschten sie dem Text “Wenn es dunkel wird, bin ich es“, untermalt mit dem Lied „Fix you“ von Coldplay. „Wow! Das war wirklich ein toller Abschluss dieses Tages“, sagten die Teilnehmer. „Auch wenn ich Höhenangst habe, so hat es sich doch gelohnt diese zu überwinden und mit raufzugehen“, sagte ein anderer.

Mit Anstrengung, Engagement, aber auch jeder Menge Spaß ging es an den folgenden Tagen weiter. Viele Methoden, Impulse und Anwendungsbeispiele dienten dazu, Leitungsstile und Gruppenphasen für Kinder- und Jugendliche unterschiedlichen Alters zu erlernen. Am Abend entschwand die Gruppe in die sizilianische Welt eines Krimidinners. Dazu richteten sie den Raum in italienischem Ambiente ein, da der zu lösende Fall in Sizilien spielte. In den Rollen, wie beispielsweise Gastgeberin, Restaurantbesitzerin, Milliardär, Bürgermeisterin oder Pater, galt es bei leckerem Essen durch gezielte Fragen und Einsatz von Bestechungsgeldern den Mörder zur Strecke bringen.

„Das waren jede Menge Eindrücke, die wir von dieser Schulung in unsere Jugendarbeit mitnehmen“, war das Feedback der Teilnehmenden. Das Leitungsteam bedankte sich bei den Teilnehmenden für deren Offenheit und Engagement bei diesem Seminar.

Weitere Veranstaltungen der Fachstelle für Kinder- und Jugendpastoral Bad Kreuznach im Internet unter www.fachstellejugend-badkreuznach.de, per E-mail an fachstellejugend.bad-kreuznach@bistum-trier.de oder unter Telefon 0671/721 51.

Noch Plätze frei bei “Segeln – Erleben und Lernen" vom 7. bis 14. August für Jugendliche ab 16 Jahren. Gemeinsam mit einem erfahrenen Skipper und einem Matrosen erkunden wir die niederländische Nordseeküste. Bevor wir von Stavoren aus das Ijsselmeer „erobern“, lernen wir noch schnell die wichtigsten Segelkenntnisse und dann kann's losgehen. Schon nach wenigen Stunden können wir die wichtigsten Seemannsknoten, Backbord und Steuerbord unterscheiden und am Ende des Segeltörns warst du vielleicht auch selber einmal der Kapitän und die Kapitänin und hast das Schiff gesteuert.

Pressemitteilung Fachstelle für Kinder- und Jugendpastoral Bad Kreuznach