Archivierter Artikel vom 29.11.2018, 14:17 Uhr

Jubilaren für jahrelange Treue gedankt

Bad Münster am Stein-Ebernburg. Feierlichkeiten mit Ehrungen der Gemeinnützige Baugenossenschaft im Kurhaus.

Lesezeit: 2 Minuten
Foto: Gemeinnützige Baugenossenschaft

Die Gemeinnützige Baugenossenschaft Bad Kreuznach konnte auch in diesem Jahr wieder elf Mitglieder für 40 und 50 Jahre Mitgliedschaft ehren. Aus gesundheitlichen Gründen war es leider nicht allen Jubilaren möglich am festlichen Essen im Kurhaus von Bad Münster teilzunehmen und die Urkunde, Geschenkgutschein sowie einen Blumenstrauß von der Aufsichtsratsvorsitzenden Gertrud Wermter-Pörksen überreicht zu bekommen.

In seiner Begrüßungsansprache bedankte sich der Geschäftsführende Vorstand Volkhard Schappert für die lange Zeit der Verbundenheit mit der Baugenossenschaft und betonte, dass es der Genossenschaft sehr wichtig ist, wenn älter gewordene Mitglieder so lange wie möglich in ihrer Wohnung und dem gewohnten Wohnumfeld verbleiben können. Unterstützt wird dabei die Baugenossenschaft durch die Zusammenarbeit mit den Franziskanerbrüdern vom Heiligen Kreuz und deren Mitarbeiterin, Liane Jung, die sich sehr um die soziale Betreuung und Pflege älterer Menschen im Stadtgebiet Bad Kreuznach Süd-West kümmert. Zudem biete die Genossenschaft über den Dieso-Fair-Markt einen Service an, der auf Wunsch des Mieters Arbeiten erledigt, die er selbst nicht mehr verrichten kann. Durch den barrierefreien Ausbau modernisierter Erdgeschosswohnungen und zwei Neubauten mit Aufzügen im Weyroth, ist die Baugenossenschaft nun in der Lage, auch ältere beziehungsweise schwerbehinderte Mitglieder besser mit bedarfsgerechtem Wohnraum zu versorgen.

In ihrer Dankesrede hob Gertrud Wermter-Pörksen die Gründung der Baugenossenschaft im Jahr 1894 hervor, um vorrangig Wohnraum für Menschen mit niedrigem Einkommen zu schaffen. Dieser Grundgedanke bei der Gründung und die solidarische Einstellung gelten auch heute noch. Die Genossenschaft sei auch aktuell ein wichtiger Wohnungsgeber in Bad Kreuznach, insbesondere für diejenigen, für die es oft schwierig ist, eine gute und bezahlbare Wohnung zu finden.

Die Baugenossenschaft wird getragen von ihren Mitgliedern. Deshalb dankte Gertrud Wermter-Pörksen den anwesenden Jubilaren ganz besonders für ihre jahrelange Treue.

Die Jubilare

Geehrt wurden für 50 Jahre Mitgliedschaft Gertrud Faier, Ingeborg Pabst, Ilse Schikora, und Felix Monter und für 40 Jahre Anna Grill, Antonie Heim, Elisabeth Röhrig, Manfred Becker, Karl Distler, Hans-Peter Oster und Steffen Schramm.