Archivierter Artikel vom 06.05.2019, 12:45 Uhr
Hackenheim

Hackenheimer CDU besuchte auch in diesem Jahr das Binger Kulturufer

26 Teilnehmer trafen sich kürzlich zu einem weiteren Besuch und Spaziergang am Binger Kulturufer.

Foto: privat

Der Binger Oberbürgermeister Thomas Feser ließ es sich nicht nehmen, die Gäste im D-Zugwagen am alten Stellwerk zu begrüßen und lud zu einem kleinen Umtrunk ein. Dabei schilderte er die Entwicklung des Geländes vom ehemaligen Rangierbahnhof zum heutigen Park. Er berichtete über die vielen Hürden, die zu meistern waren. Anschließend stellte er die Vorhaben der nächsten Jahre vor. Es wurde deutlich, wie stark der Fortschritt und die Entwicklung einer Kommune von der Durchsetzungskraft und dem Willen der Entscheidungsträger abhängen.

Dann übernahm der ehemalige Amtsleiter Tourismus Dieter Glaab die Führung der Gäste. An mehreren Stationen berichtete er über die Besonderheiten die der Park bietet. Auch das Wetter spielte mit und ließ die Spaziergänger im Sonnenschein die Aus- und Ansichten genießen. Trotz mancher Schwierigkeiten zeigte sich auch hier, dass mit Erfindungsgeist und Engagement praktikable Lösungen gefunden werden konnten, ohne den Blick für das Ganze aus dem Auge zu verlieren.

Alle Teilnehmer haben auch in diesem Jahr wieder etwas Neues entdecken können und versicherten, auch im kommenden Jahr wieder den nächsten Teil des Kulturufers näher kennen zu lernen.