Archivierter Artikel vom 06.05.2019, 09:26 Uhr
Bretzenheim

Großreinemachen für die Eremitenwanderer

Bretzenheim erwartet in diesem Jahr die Zertifizierung des Vitalwanderwegs „Eremitenpfad“.

privat

Das Foto zeigt (von links) Hartmut Grammes, Ewald Junk, Rainer Partenheimer und Michael Kreuzer.

privat

privat

privat

privat

privat

Weil die Freie Wählerliste (FWL) Bretzenheim die Zertifizierung maßgeblich unterstützt, hat sie spontan ein Großreinemachen entlang des Wanderwegs organisiert. Die Helfer scheuten sich nicht in die Tiefen der benachbarten Hecken und Büsche einzudringen, um hier die „Brocken“ kraftraubend ans Tageslicht zu ziehen: Waschmaschine, Reifen, Auspuff, Kühler, Wingertsdraht, Glas- und Plastikflaschen, Rasenmäher, Kanister, einen Liegestuhl und vieles mehr. Starken Stürmen kann angesichts dieser doch großen und schweren Teile gewiss keine Schuld gegeben werden. Es stand ganz klar die einfache und schnelle naturfeindliche Beseitigung im Vordergrund. Die Freiwilligen konnten somit fast drei Kubikmeter Müll zusammentragen und einiges davon vor der Reise in den Mikroplastikkreislauf bewahren. Die FWL hat damit ein kleines Stück zur Zertifizierung beigetragen.